İçeriğe geç

Der schwarze Postbote

Kategori: Genel

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Der schwarze PostboteIm letzten Urlaub sind wir nach einer zweiwöchigen Rundreise wieder zuhause angekommen und hatten noch eine ganze Woche bis wir wieder zur Arbeit mussten.Diese Woche wollte ich für diverse Sexspielchen nutzen und sagte dies auch meinerFrau, die den Vorschlag super fand. Den ersten Tag kamen wir nicht aus dem Bett und sie dachte, dass es die ganze Woche mit uns beiden so weitergeht.Ich hatte andere Ideen und teilte ihr meine Fantasien mit. Am zweiten Tag sagte ich am Frühstück dann zu ihr, daß ich heute eine SM Schlampe will uns sie Alles machen sollte, was mir gefiel. Sie stimmte zu, denn sie hat auch eine devote Ader, mit der ich immer wieder spielen kann. Ich holte die Handschellen und die Augenbinde und legte ihr beides an. Da ich unser Haus in einigen Zimmern mit stabilen Deckenhaken ausgerüstet habe, benutzte ich den Haken im Esszimmer. Mit einem Seil, das ich an den Handschellen festknotete, zog ich ihr dann die Hände soweit nach oben, dass sie gestreckt stehen konnte. Zufrieden setzte ich mich wieder an den Frühstückstisch und trank weiter Kaffee und lass weiter die Zeitung. Als sie dann etwas unruhig wurde, war eine Bestrafung die logische Konsequenz. Ich holte eine Gerte und ließ sie zweimal auf ihren geilen Arsch niedersausen, bei den Schlägen jaulte sie kurz auf. Als ich ihr dann sagte, dass ich am Frühstück nicht gestört werden will nickte sie. Unser Haus steht neben einem Mehrfamilienhaus und da gibt es einige neugierige Rentner die auch gerne mal mit Fernglas mehr sehen möchten. Für uns (mich, denn sie sah es ja nicht) ist das kein Problem und so auch heute nicht. Der alleinstehende Typ im ersten Stock hatte sich schon hinter seinem Vorhang platziert und dachte bestimmt, daß er nicht gesehen wird. Nach einem weiteren Schluck Kaffee beschloss ich, dass er ein bißchen mehr zu sehen bekommt. Ich holte die Schere und schnitt meiner Frau langsam das T-Shirt und die Jogginghose vom Körper. Jetzt stand sie nur noch im String da und er konnte erst mal die Rückansicht von ihr genießen. Von ihr kam dann ein weiteres jammern, das natürlich wieder bestraft werden musste. Die Gerte sauste wieder auf ihren Hintern nieder und verursachte diesmal ohne Jogginghose richtig schöne Striemen. Danach widmete ich mich wieder meiner Zeitung und beobachtete aus den Augenwinkeln den Typ vom Nachbarhaus. Der Vorhang bewegte sich immer öfter und ab und zu sah ich auch das Fernglas. War wohl etwas unruhig der Gute.Meine Frau jammerte erneut und verlangte nach weiterer Bestrafung. Diesmal gab es nur ein Hieb auf den Arsch, ein paar Hiebe auf den Rücken und auf die Titten vervollkommneten meine Bestrafung. Die Striemen leuchteten jetzt schön in hellrot und ich setzte mich wieder an den Tisch und trank weiter Kaffee. Der Vorhang vom Nachbar bewegte sich immer heftiger und ich beschloss ihm eine weitere Steigerung der Show zu bieten. Ich trat vor meine Frau und drehte sie um 180 Grad, damit der Typ nun auch ihre Vorderseite zu sehen bekam. Von hinten griff ich ihr dann an die Titten pendik escort und zog und drückte an ihren Warzen, bis diese richtig hart waren. Sie wurde immer geiler und stöhnte schon heftiger. Ich griff ihr dann von hinten zwischen die Beine und spielte mit ihrer tropfnassen Muschi, dabei beobachtete ich über die Schultern meiner Frau den Typ von nebenan. Der hatte sich mittlerweile wohl mit einer Kamera bewaffnet filmte ungeniert drauf los. Ich trank dann noch meinen Kaffee aus und band danach meine Frau los, damit war die Show für den armen Rentner auch beendet. Eine Wichsvorlage hatte er ja jetzt.Meine Frau führte ich dann ins Schlafzimmer, wo ich sie mit den Handschellen ans Kopfteil des Bettes festband. Ihre Beine band ich an den Knöcheln an die unteren Bettpfosten, dass sie schön gespreizt auf dem Bett lag. Damit ihre Geilheit nicht sich nicht abschwächte, steckte ich ihr einen Bluethooth-Vibrator in ihre Fotze, den ich mit einem Intervallprogramm laufen ließ. Ich sagte zu ihr, dass ich aber keinen Ton hören wollte.Meine Frau hielt sich nicht lange an die Ansage und begann zu stöhnen. Ich nahm wieder die Gerte und zog ein paar weitere Striemen auf ihre Titten und Bauch. Danach wurde sie mit einem Analplug bestückt. Ich beschloß sie ein wenig abkühlen zu lassen und schaltete den Vibrator wieder ab. Bei dem schönen Wetter setzte ich mich ein wenig auf den Balkon und genoss die Sonne. Den Vibrator konnte ich auch vom Balkon steuern und schaltete ihn immer wieder mal ein.Nach einer längeren Pause ging ich dann wieder zu ihr und sah, dass ihr bereits der Mösensaft herunterlief. An ihren Brustwarzen brachte ich jetzt die Wäscheklammern an, die mich auf dem Balkon inspiriert hatten. Dabei zog meine Stute tief den Atem ein.In dem Moment klingelte es an der Haustüre und ich fragte meine Frau, ob sie jemanden erwartet. Sie verneinte.Ich ging an die Tür und öffnete. Vor mir stand ein schwarzer Postbote, der wie ich nach kurzer Musterung befand, ziemlich gut gebaut war. Der Typ war zwar etwas schmuddelig und roch etwas streng nach Schweiß, aber das war bei der Hitze wohl normal. Er sagte mir in gebrochenem Deutsch, dass er ein Einschreiben für meine Frau hätte und sie den Empfang persönlich bestätigen müsste. Ich habe ihm dann erklärt, dass dies im Moment schlecht ginge und ich das für sie übernehmen würde. Gleichzeitig fing mein Kopfkino an zu arbeiten. Er beharrte aber darauf, dass meine Frau das persönlich übernehmen müsste und er meine Unterschrift nicht akzeptieren könne.Ich erklärte ihm dann, dass er dafür etwas Zeit mitbringen müsste und am besten sein Auto dafür abschloss. Er schaute mich etwas entgeistert und fragte mich nach dem Grund. Als ich ihm dann erklärte, dass meine Frau nackt im Bett liegt, war dann auch schnell das Auto abgeschlossen.Ich ließ den Schwarzen herein und ging voran ins Schlafzimmer und der Postbote folgte mir. Als wir beide vor dem Bett standen, fielen dem Typ fast die Augen aus dem Kopf. Meine Frau fragte dann, wer es denn gewesen ist und ich sagte darauf „Der kartal escort Postbote und er steht jetzt neben mir“. Sie erschrak ein bißchen, aber ihre Position konnte sie ja nicht verändern. Ich bedeutete dem Schwarzen, dass er ihr sagen solle, was er für ein Anliegen hat. Das tat er dann auch und legte das Gerät zur Unterschrift neben sie. Den Postboten schickte ich dann hinter das Bett, damit sie ihn nicht sehen konnte, wenn ich ihr einen Arm losmachte und die Augenbinde etwas hochschob.Nachdem sie unterschrieben hatte, kam die Augenbinde wieder runter und der Arm wieder in die Handschellen. Der Postbote staunte nicht schlecht, als er sein Gerät wieder an sich nahm. Er fragte dann, ob er sie etwas anfassen durfte. Ich stimmte zu und er begann sie zu betatschen. Ich ging ins andere Zimmer um meine Kamera zu holen und als ich wieder zurückkam spielte der Schwarze bereits wie ein Wilder mit der Fotze meiner Frau die genüsslich stöhnte. Jetzt machte ich ein paar Bilder und sagte ihm, dass er die Wäscheklammern wieder entfernen kann. Als er ihr dann zwei Finger reingesteckt hatte und sie damit fickte, zog er dann auch der Vibrator heraus. Ich gab ihm Anweisungen, wie er zu posen hatte und er machte seine Sache gut. Dass er immer geiler wurde und nach mehr lechzte merkte ich an seinen Blicken und seiner riesigen Beule in der Hose.Ich fragte ihn, ob er auch nackt mit ihr posen wollte und schon zog er seine Klamotten aus. Was da zum Vorschein kam konnte ich selber kaum glauben, aber sein Schwanz war über 20cm lang und hatte locker den Durchmesser einer Coladose. Ich machte weitere Bilder mit ihm, während er meine Frau weiter befingerte. Ich sagte ihm, dass er ins Bett knien sollte und meiner Frau seinen Schwanz ins Gesicht halten sollte. Er kletterte über sie und hielt ihr den wohl ziemlich streng riechenden Kolben ins Gesicht. Sie maulte, dass ich den Typ erst mal duschen sollte, aber ich sagte sie soll ihn einfach sauberlecken. Das tat sie dann auch, wenn sie den riesigen Schwanz auch nicht ansatzweise in ihren Mund bekam. Nach weiteren Bildern sagte ich zum Schwarzen, dass er sie lecken kann, was er auch sofort tat. War richtig geil bei dem Spiel zuzuschauen und Bilder zu machen. Er leckte und steckte ihr immer mehr Finger rein, um sie ordentlich zu weiten. Ich band ihr nebenher die Knöchel los, damit sie sich bewegen konnte. Die Hände blieben in den Handschellen und somit war sie auch drehbar, was sie auch gleich ausnutzte und sich auf den Bauch drehte und ihren Arsch in die Höhe streckte. Dem Schwarzen gefiel das anscheinend auch und er dehnte sie weiter mit den Fingern bis fast die ganze Hand in ihrer Fotze verschwand. Er wollte sie jetzt ficken, aber sie meinte nur mit Kondom. Tja,ich reichte ihm eins, aber das wollte zuerst nicht über den Riesenschwanz drüber. Als er es dann geschafft hatte, konnte die Show weitergehen. Meine Frau war mittlerweile so geil, dass ihr der Mösensaft die Schenkel hinunterlief. Sie hatte sich wieder auf den Rückengedreht und ihre Beine weit gespreizt. maltepe escort Der Postbote kniete sich nun dazwischen und setzte seinen mächtigen Kolben an ihrer Fotze an. Da sie eher eine enge Fotze hat, wollte das Monster zuerst nicht in sie rein. Nach einigen Versuchen und viel Spucke drückte er ihr den Schwanz langsam bis zum Anschlag in sie rein. Sie schrie und stöhnte laut auf, aber er bewegte sich erstmal nicht und sie begann sich an den Riesenschwanz zu gewöhnen. Nach einer Weile fing er sie an zu ficken und meine Frau ging ab wie eine Rakete. Innerhalb einer Minute hatte sie ihren ersten Orgasmus und der Schwarze fickteweiter munter drauf los. Ich fotografierte und sah den beiden zu, dabei fiel mir mit entsetzen auf, dass sich das Kondom nur noch als Ring am Schaftansatz des Schwarzen befand. Der Rest hatte sich verabschiedet und der schwarze Monsterschwanz steckte jetzt ungeschützt in der Fotze meiner Frau.Abbrechen half jetzt auch nichts mehr, also ließ ihn den jungen Wilden weiter drauf losficken. Meine Frau hatte jetzt bestimmt schon den dritten Orgasmus, als der Schwarze langsam immer heftiger stöhnte. Als er mit lautem Stöhnen kam, zog ihn meine Frau mit ihren Beinen noch tiefer in sich rein. Er pumpte eine große Menge Sahne in die Fotze meiner Frau, denn als sie es merkte, lief ihr das Sperma bereits aus ihrer Spalte. Sie schimpfte los, aber nach ein paar weiteren Stößen des Kolbens war sie ruhig.Als er ihr seinen Schwanz herauszog kam ein ganzer Schwall Sahne aus ihr heraus. Sein Schwanz war aber nach seinem Orgasmus genauso groß wie vorher und der Typ machte nicht den Eindruck, als ob er fertig war. Er schaute mich an und fragte, ob er meine Frau in den Arsch ficken dürfte. Als ich nickte fing sie an zu protestieren und sagte dass der Schwanz viel zu groß wäre. Der Schwarze drehte meine Frau auf den Bauch und fing an ihren Hintereingang mit den Fingern zu weiten. Meine Frau fing wieder an zu stöhnen und der Protest legte sich. Der Typ nahm das immer noch aus meiner Frau laufende Sperma und schmierte damit ihren Anus ausgiebig damit ein. Dann setzte er sein Monsterschwanz an ihrem Loch an und drückte ihn ihr langsam aber stetig in den Arsch.Sie schrie und winselte und ich knipste munter weiter. Die Show war wirklich geil und als er seinen Schwanz endlich in ihr versenkt hatte, wartete er wieder eine Weile. Als er dann wieder anfing sich zu bewegen, hörte ich Laute von meiner Frau, die ich bis dahin noch nie gehört hatte. Sie schrie ihren nächsten Höhepunkt hinaus und der Orgasmus des Schwarzen Fickers ließ auch nicht lange auf sich warten. Wieder pumpte er eine Menge Ficksahne in den Arsch meiner Frau. Danach war der Postbote mit sich zufrieden und ließ sich noch den Schwanz von meiner Frau sauberlecken. Als sie damit fertig war,zog sich der Schwarze wieder an und ich begleitete ihn hinaus. Er bedankte sich bei mir und meinte, dass er gerne wieder vorbeikommen würde. Ich sagte dann, vielleicht.Als ich wieder ins Schlafzimmer kam, war meine Frau bereits in einen komaähnlichen Schlaf gefallen. Immer noch lief Sperma aus ihren geweiteten Löchern und ich machte weitere Bilder von ihr. Die Handschellen nahm ich ihr dann ab und deckte sie zu. Mal schauen, wie es ihr geht wenn sie wieder erwacht.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

İlk Yorumu Siz Yapın

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

maltepe escort sivas escort adana escort adıyaman escort afyon escort denizli escort ankara escort antalya escort izmit escort beylikdüzü escort bodrum escort