İçeriğe geç

Die geile Fotze Niki – Wie alles begann!

Kategori: Genel

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Die geile Fotze Niki – Wie alles begann!Hy mein Name ist Chris und dies ist meine erste Geschichte. Bitte seit mit den Kritiken nicht zu streng. Die Personen in meiner Story gibt es wirklich, jedoch wurden die Namen geändert. Die Handlung ist natürlich frei erfunden, aber irgendwie gefällt mir der Gedanke, dass es vielleicht einmal wirklich so passieren könnte.Teil 1: Wie alles begann!Niki war eine 41-jährige Mutter von 4 Kindern und glücklich mit ihrem Mann verheiratet. Ihrer Ehe schien eigentlich perfekt. Ihr Mann hat einen sehr gut bezahlten Job in der Autobranche, sie haben ein sehr großes Haus in einem schönen ländlichen Gebiet, berufsbedingt auch jedes beliebige Auto und jeden erdenklichen Luxus. Niki kommt aus einer wohlhabenden Familie und musste sich im ganzen Leben nie über finanzielle Dinge Gedanken machen. Die Schwiegermutter von Niki, welche sich sehr oft um die Kinder kümmerte, wohnte in der Nachbarschaft und so hatte Niki sehr viel Zeit für sich und traf sich auch viel mit ihren Freundinnen. Das Sexleben mit Ihrem Ehemann war nicht besonders prickelnd. Von Zeit zu Zeit gab es ein Lustspiel in den gewöhnlichen Stellungen und Niki wünschte sich richtig versauten Sex. Sie wollte ausgiebig, bis zum Höhepunkt geleckt werden und stellte sich auch vor wie sie einen Schwanz mit ihrem Mund bis zum abspritzen brachte. Jedoch ganz tief in ihrem innersten wollte sie eine kleine Schlampe sein, eine kleine Hure die auch ein wenig bestraft gehört. Ihr Ehemann war von der Idee der devoten Schlampe nicht besonders begeistert und beschloss es beim „normalen“ Liebesspiel zu belassen. Eines Morgens stand Niki wie gewohnt auf, ging zum Frühstück und anschließend ins Badezimmer. Nur mit BH und Höschen bekleidet betrachtete sie sich im großen Wandspiegel. Sie war ca. 1,65 m „groß“, wog 60 kg und hatte Schulterlange blonde gefärbte Haare. Ihre Brüste waren eine gute Hand voll, sie hatte einen kleinen Bauch und etwas kurvige Hüften. Sie fand, dass Sie für über 40 Jahre und 4 Kindern noch sehr gut aussah. Sie schob das hellblaue Höschen zur Seite und stellte fest, dass es höchste Zeit für eine Intimrasur war. Normalerweise ist sie damit nicht so nachlässig. Aber da der Sex mit dem Gatten in letzter Zeit etwas eingeschlafen ist, wusste sie einfach nicht wieso sie sich rasieren sollte. In ihren Gedanken verloren stellte sie das Wasser in der Dusche an, zog sich aus und begann mit der morgendlichen Körperpflege. Sie rasierte sich ihre Muschi, lies jedoch einen kleinen, etwa 1 – 2 cm breiten Streifen vom dunkelschwarzen Schamhaar stehen. Ihr gefiel es nicht, wenn sich Frauen in ihrem Alter komplett rasierten. Als sie fertig war kribbelte es in ihrem ganzen Körper. „Verdammt bin ich heute geil“ dachte sie sich. Sie begann langsam ihre Brüste zu streicheln und merkte, dass ihre Nippel hart wurden und abstanden. Sie fuhr mit ihren Händer nach unten, über ihren Bauch, am Bauchnabel vorbei und spielte mit dem Streifen der stehengelassenen Schamhaare. Sie merkte wie ihre Muschi feucht wurde und umspielte den Kitzler mit ihrem Mittelfinger. Sie begann leicht zu stöhnen und beschloss mit einem kräftigen Orgasmus in den Tag zu starten. Sie schob sich zuerst den Mittelfinger und dann den Ringfinger tief in ihre Pussy. Damit sie tiefer in sich eindringen konnte, stellte sie das linke Bein auf eine Erhöhung in der Dusche. Sie war so geil und in ihrem Kopf verpasste sie einen fremden Mann einen kräftigen Blowjob. Immer weiter in ihren Gedanken verloren, bekam der Mann langsam ein Gesicht. Es war Chris, der Freund ihrer Cousine Jenny. Chris war 29 Jahre alt, ca. 1,80 groß, wog um die 85 Kilo und ist normal gebaut. Er hatte braune, kurze Haare und arbeitete in einem Büro für Baustoffe in ihrer Nähe. Ihr gefiel der Gedanken es mit einem jüngeren Mann zu treiben und für Chris hatte sie immer schon eine Schwäche. Niki schloss die Augen und bearbeitete weiter ihre Muschi. Immer wieder stöhnte Sie auf und sah das Bild, wie sie Chris den Schwanz blies. Kurz vor ihrem Orgasmus stellte sie sich vor, wie er seine Sahne in ihren Mund spritzt und ihr befahl „Du kleine geile Schlampe, wehe du schluckst nicht jeden Tropfen von meiner köstlichen Sahne“. Niki erlebte den geilsten Orgasmus seit Jahren bursa escort und sie spritzte dabei regelrecht ab. Nachdem der Orgasmus abgeflaut war stieg sie aus der Dusche und trocknete sich ab. Sie wickelte sich in ihr Handuch und ging ins Schlafzimmer um sich für den Tag fertig zu machen.Die Monate vergingen und immerwieder wenn Niki sich ihr Fötzchen rieb, oder auch wenn sie sich mit ihren Dildos verwöhnte stellte sie sich vor, wie sie Chris zum Höhepunkt brachte. Auch beim Sex mit ihrem Manne erwischte sie sich immer wieder wie sie an Chris dachte. Einmal hätte sie sogar fast seinen Namen beim Liebesspiel laut gesagt. Niki wusste, dass Chris auf sexwillige Schlampen stand, die sich total hingeben. Dies erwähnte Jenny an einem Nachmittagsbesuch bei Niki nach einigen Gläsern Wein. Jenny erwähnte auch, dass sie selbe diese Art von Sexpraktiken versucht hat, jedoch dies eher ablehnt. „Jackpot!“, dachte sich Niki.Im Frühjahr beschlossen Niki und ihr Mann den Garten vor dem Haus neu zu gestallten. Ihr Mann schlug vor, dass sie in den Baumarkt fahren soll um Terrassenplatten auszusuchen. Sie wollte sich nichts anmerken lasse, aber sie war nervös wie ein kleines Schulmädchen, da Sie wusste, dass Chris im Baumarkt arbeitete. Am nächsten Tag fuhr Niki zum Baumarkt um die besagten Terrassenplatten auszusuchen. Beim Empfang begrüßte sie eine junge, sehr gut aussehende Sekretärin. Das Mädchen war vielleicht 20 Jahre, hatte richtig geile Titten und einen Hammer Arsch mit schönen etwas breiteren Hüften. In den engen Leggins war sie auf jeden Fall ein hingucker. Niki war zwar nicht lesbisch, aber beim Gedanken sich ein wenig mit dem Mädchen zu vergnügen kribbelte es wieder in ihrer Muschi. (Vielleicht kommen wir in irgendeiner Fortsetzung auf die geile Sekretärin zurück =)). Was aber im Moment für Niki viel wichtiger ist, war die Tatsache, dass man vom Empfang aus in das Büro von Chris sehen konnte. Mit einem „Hallo Chris“ begrüßte sie den Freund ihrer Cousine. Chris sah Niki an und erwiderte ebenfalls den Gruß. Niki traute ihren Augen nicht. Hat ihr Chris gerade zugezwinkert? Nein das konnte nicht sein. Sie wollte ihn nochmals austesten. Sie bückte sich nach dem Handy in ihrer Handtasche, welche am Boden stand. Dabei achtete sie darauf, dass sie ihren Arsch, schön in seine Richtung durchstreckte. Chris konnte sich diesen Anblick natürlich nicht entgehen lassen und bemerkte auch, dass ein roter Spitzentanga aus der Jeans herausgerutscht war. Niki spürte die Blicke von Chris förmlich auf ihren Arsch und Chris merkte, wie sich sein Schwanz in der Hose versteifte. Die beiden wurden von der Sekretärin unterbrochen, die wissen wollte weshalb Niki im Baumarkt war. Niki sc***derte ihr Bauvorhaben und die Sekretärin teilte mit, dass der zuständige Mitarbeiter für Terrassenplatten, Chris war. Nicht ohne sich vorher noch das Dekolletee ein wenig zu richten ging sie in sein Büro und setzte sich direkt gegenüber von Chris. Der tiefe Ausschnitt von Niki blieb Chris natürlich nicht verborgen und er blickte immer wieder auf die kleine aber feinen Titten von Niki. Auch Niki bemerkte die Blicke und wurde schon wieder geil. Am liebsten hätte sie sich jetzt hier im Büro durchficken lassen. Sie hätte alle gemacht was sich Chris von ihr gewünscht hätte. Die beiden lachten und flirteten ein wenig miteinander. Ab und zu berührten sich auch die Beine unter dem Bürotisch. Chris machte den Vorschlag, dass er am nächsten Tag bei Niki vorbeischaute um die Terrasse zu besichtigen. Beim Verlassen des Büros merkte Niki die Hand von Chris auf Ihren Arsch. Sie drehte sich um, lächelte ihn an und ging aus dem Baumarkt. Für den nächsten Tag hat sie sich sehr viel vorgenommen. Sie wollte unbedingt die kleine Schlampe von Chris werden. Der nächste Morgen begann mit Frühstück und Körperpflege. Eine Intimrasur durfte dabei natürlich nicht fehlen und wie gewohnt blieb der kleine schwarze Streifen stehen. So nun noch schnell die Kinder zur Schwiegermutter bringen und dann geht es ans Styling. Sie öffnete den Kleiderschrank und wählte einen sehr, sehr kleinen schwarzen Spitzentanga, mit passenden Hebe-BH. Das Outfit war ein Geschenk von ihrem Mann zum ersten Hochzeitstag vor etlichen Jahren. Jedoch wurde er von escort bursa Niki nicht mehr oft getragen, da ihr Mann sie auch in solcher Bekleidung nicht wirklich war nahm.Darüber zog sie eine weiße Bluse an bei der sie die obersten Knöpfe geöffnet lies, damit Chris auch etwas von ihren Brüsten sehen konnte. Unten entschied sie sich für eine Wet-Lock-Leggins. Ihr großer Arsch sah einfach megascharf aus. Sie stand vor dem Spiegel betrachtete das Ergebnis und war sehr zufrieden. „Chris deine geile, willige Schlampe wartet auf dich“, dachte sie sich.Um 10.00 Uhr klingelte es an der Tür. Voller Aufregung öffnete Niki diese. „Hy Niki!“, sagte Chris. Er musterte sie natürlich von oben bis unten und war vom Anblick sehr angetan. Niki ging vor Chris in Richtung Garten. Sie achtete sehr genau darauf ihren Arsch gekonnt in Szene zu setzen und sie bewegte ihre Hüften beim Gehen sehr stark hin und her. In der hautengen Leggins kam ihr Prachtarsch sehr gut zur Geltung. Die Gedanken von Chris hatten nur noch ein Ziel, er wollte diese geile Schlampe ficken.Im Garten angekommen wurde die Terrasse besichtigt und unter Mithilfe von Niki ausgemessen. Immer wieder bückte sie sich nach vorne und präsentierte ihrem Gegenüber ihr Hinterteil und ihre Brüste. Einige Male stellte sie sich so vor Chris, dass sie mit ihrem Arsch, seinen Schwanz berührte. Sie merkte wie der Lustsaft aus ihrer geilen Fotze tropfte. Chris konnte nicht mehr, am liebsten würde er Niki hier im Garten die Kleider von Leib reisen und diese kleine Nutte ficken. Nach dem die beiden mit dem Ausmessen fertig waren, verschwand Niki in die Küche. Allerdings nicht ohne sich nochmals an der Tür umzudrehen, um nachzusehen ob Chris auch wirklich jeden ihrer Schritte verfolgt. Chris blieb eine Minute stehen und dachte über das geschehene nach. „Die kleine Schlampe will unbedingt gefickt werden, wahrscheinlich besorgt es ihr der Ehemann nicht mehr richtig.“ Chris ging in die Küche und stellte sich hinter Niki. Er wollte Niki zu seiner kleinen, geilen Ehehure machen und er wusste durch Zufall von ihren Vorlieben und sexuellen Fantasien. Mit einem festen Griff umklammerte er Niki von hinten. Mit dem linken Arm umklammerte er ihre Brust und drückte dabei stark gegen ihre Brüste. Die rechte Hand wanderte von hinten zu Nikis Kinn, mit einem leichten Ruck streckte Chris Nikis Kopf nach hinten durch. Er flüsterte in ihr Ohr „Ich weiß genau was du kleine Eheschlampe willst. Wahrscheinlich besorgt es dir dein Alter nicht mehr richtig und jetzt willst du von mir hart durchgefickt werden.“ Die linke Hand wanderte Tiefer in Nikis Hose und Chris stellte fest, dass Sie komplett nass war. „Du kleine Nutte bist schon ganz feucht.“ Niki löste sich aus der Umklammerung und drehte sich zu Chris um. Sie sah in mit willigen Augen an und sagte, „Ich will deine geile kleine Schlampe sein und ich werde alles machen was du von mir verlangst! Bitte besorg es mir richtig hart!“ Die Mine von Chris verzog sich zu einem Lächeln. „Wenn das, was hier passiert unser kleines Geheimnis bleibt, werde ich dafür sorgen, dass wir beide eine Menge Spaß miteinander haben.“ „Ja Chris, ich werde niemand davon erzählen. Bitte, bitte ich träume schon so lange davon, deine willige Nutte zu sein!“, sagte Niki. Chris packte Niki mit Daumen und Zeigefinger am Kinn, „Von jetzt an bin ich dein Herr, und du wirst alles tun was ich von dir verlange. Jeder Satz wird von dir mit der Antwort, Ja mein Herr, beendet. Hast du das verstanden?“ Niki antwortete, „Ja mein Herr.“ „Und jetzt zieh dich aus du Schlampe!“, befahl Chris. Wie befohlen öffnete Niki ihre Bluse. Auch ihre Leggins zog sie ganz langsam über ihren Arsch nach unten. Sie stand nun in Tanga und Hebe-BH vor ihren Herrn. Chris sah Niki mit fragenden Gesichtsausdruck an „Ich habe gesagt du Nutte sollst dich ausziehen!!“ „Ja, mein Herr“ entgegnete Niki. „Es tut mir leid!“ Sie öffnete den BH und streifte ihn ab. Die harten Nippel standen ca. 2cm ab und sie war furchtbar geil. Als sie ihr Höschen abstreifte blieb der Fotzenschleim daran hängen es bildete sich ein kleiner Faden, der etwa 5 – 6 cm lang wurde, bevor er abgerissen ist. Chris genoss den Anblick und in seiner Hose spannte es schon gewaltig. Er war erstaunt, dass bursa escort bayan sich Niki die Fotze teilweise rasierte. Chris packte mit einem beherzten Griff, Nikis Pussy und massierte sie ein wenig. Nach wenigen Sekunden war seine Hand über und über mit ihrem Nektar übersäht. „Du kleines Miststück. Sowas geiles wie dich hab ich ja noch nie gesehen!“ „Ja mein Herr“, antwortete Niki, „Es geht gerade der größte Traum in meinem Leben in Erfüllung. Ich wollte schon seit ich denken kann, eine willige Schlampe für jemanden sein.“ „Leg dich mit dem Rücken auf den Küchentisch und streichle dir deine geile Ehefotze!“ befahl Chris. Niki warf sich gekonnt auf den Tisch und fing an sich selber zu fingern. „Wumms!“ Chris klatsche ihr mit der flachen Hand auf ihre Titten! „Du hast etwas vergessen, Fotze!“. „Ja mein Herr, ich werde mich selber streicheln!“, kam es wie geschossen aus Niki. Niki war so geil wie in ihrem Leben noch nie. Auf dem Tisch bildete sich schon ein kleiner Fleck vom Fotzensaft und sie wollte zukünftig alles tun um Chris glücklich zu machen. Niki stöhnte immer lauter und war kurz vor dem Orgasmus. „Aufhören!“ befahl Chris. „Ich will doch nicht, dass die kleine versaute Niki hier auf dem Küchentisch zum Höhepunkt kommt.“ Chris zog sich ebenfalls aus. Er hielt ihr seinen Lustprügel direkt vors Gesicht. Niki begutachtete das Stück. Er war vielleicht nicht der Größte den sie je gesehen hat. Aber es kommt ja auch darauf an wie MANN sich damit anstellt. Der Schwanz von Chris war ca. 17 cm lang, auch er hatte die selbe Intimrasur wie Niki. Es blieb ebenfalls ein kleiner Streifen Schamhaar oberhalb von seinem Schwanz stehen. Voller Lust leckte sich Niki über die Lippen und öffnete den Mund. Ohne zu zögern steckte Chris seinen Luststab in ihren Mund. Und Niki lutschte ihn wie sie es noch nie getan hatte. Niki nahm den Schwanz ganz tief in ihrem Rachen auf und Chris hatte sichtlich Spaß. „Na du kleine Hure, gefällt dir das? Saug schön an meinem Prügel und ich spritze dir die ganze Sahne in deine Mundfotze!“ Chris zog den Schwanz aus ihrem Mund und Niki leckte mit der Zungenspitze an seiner Eichel. „Wir zwei werden noch jede Menge geilen Spaß miteinander haben“, stellte Chris fest. „Und nun blas weiter ich will endlich abspritzen!“ Niki nahm den Schwanz wieder in sich auf und nach kurzer Zeit merkte sich wie Chris kurz vor seinem Höhepunkt stand. Er presste ihr Gesicht mit beiden Händen gegen seinen Schwanz und als er kam rächelte sie nach Luft, aber sie versuchte jeden noch so kleinen Tropfen von seinem leckeren Sperma zu schlucken. Nachdem Sie seinen Schwanz sauber geleckt hat sagte er lachend: „Ich hätte mir nie gedacht, dass du so ein kleines, dreckiges Luder bist. Und dein Ehemann kapiert nicht einmal was ihm da entgeht.“ „Mein Herr, ich danke dir, dass ich deine Sklavenfotze sein darf und ich werde ab jetzt dir gehören und deine Befehle ausführen!“, entgegnete Niki.Niki lag noch immer auf dem Tisch und unter ihrem Arsch war ein kleiner See aus Fotzenschleim. Chris befahl ihr, dass sie den See auf keinen Fall aufwischen soll damit er eintrocknete. Es war nämlich der Platz von ihrem Ehemann und Chris gefiel der Gedanken, dass er Niki auf dem Essensplatz des Ehemannes gerade bis zum Auslaufen brachte. Chris zog seine Sachen wieder an und Niki kniete auf allen vieren vor ihm auf dem Boden. Er befahl ihr, „du wirst jetzt noch solange hier auf dem Boden knien bis ich dein Haus verlassen habe. Danach wirst du dich abwaschen und wehe du gehst dir selber an die Fotze. Auf Unterwäsche wirst du die nächsten Tage verzichten, ich werde mich wieder bei dir melden.“ „Und was ist wenn mein Mann etwas merkt?“, fragte Niki. „Dann lass dir was einfallen!“ entgegnete Chris knapp. Chris hatte noch eine Idee. „Heute wenn dein Mann von der Arbeit kommt, wirst du ihn richtig aufgeilen. Du Miststück weist ja wie das geht. Wenn er dir dann im Schlafzimmer an die Wäsche will wirst du ihn schön abweisen. Ich bin der einzige der dir zurzeit an deine Ehefotze darf. Sobald er eingeschlafen ist, kannst du dir neben ihm deine Pussy reiben bis du einen geilen Orgasmus erlebst.“ Chris ging ohne ein weiteres Wort aus dem Haus….Und hier endet der erste Teil der Geschichte von Niki der geilen Ehefotze. Ich hoffe euch hat es gefallen und bin schon gespannt auf eure Kommentare dazu. Wenn es gewünscht wird, werde ich natürlich auch weiter Schreiben in meinem Kopf sind noch jede Menge Fantasien vorhanden. =)

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

İlk Yorumu Siz Yapın

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

porno izle bursa escort kocaeli escort bursa escort bursa escort bursa escort bursa escort tuzla escort kurtky escort gztepe escort bursa escort izmir escort ankara escort sakarya travesti bahis siteleri bahis siteleri bahis siteleri bahis siteleri bahis siteleri canl bahis sakarya escort sakarya escort dzce escort