İçeriğe geç

für ina zum lesen

Kategori: Genel

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

für ina zum lesenF:Ungefähr so…du stehst nackt unter der Dusche das Chlor abwaschen. Du genießt das Wasser, bis dich mein “Hi” aus den Gedanken reißt. Du erwiederst und musterst mich, dein Blick bleibt lange in meinem Schritt, was mir nicht verborgen bleibt. Ich grinse und lehne mich zurück um mir deinen Knackarsch näher anzuschauen. Du bemerkst meinen Blick und schaust wieder weg und beginnst dich mit deinem Duschgel einzuschäumen. Ich tue als ob ich keins dabei hätte, gehe auf dich zu und frage nach deinem. Du gibst es mir natürlich und ich lasse es mir über meinen Bauch direkt vor deinen Augen in den Schritt laufen sodass es mich auf meinem Schwanz verteilt. Deine Augen folgen dem Duschgel und bleiben wieder auf meinem Schwanz hängen. Ich beginne mich vom Schwanz aus einzuseifen und frage dich “Na gefällt dir was du siehst?” Gerade als du antworten möchtest betritt eine weitere Person die Dusche und stellt sich ins gegenüberliegende Duschabteil.P:wow, das ist echt geil! also macht meinen Schwanz fest, der noch klein und schlaff war, nach dem Schwimmen, wir duschen uns und schauen uns zu, während der dritte sich sich duscht. Ich präsentiere dir gern meinen Po, wenn er fertig ist, magst du ihn mal einseifen?F:Wir beäugen uns gegenseitig und duschen extra lange damit der Kerl die Dusche wieder. Um dich etwas zu provozieren drehe ich mich dir zu und spiele etwas an meinem Schwanz rum der bereits halbsteif geworden ist. Endlich verlässt der andere Kerl die Dusche und wir drehen uns wieder einander zu. ” Ich würde dich gerne einseifen!” erwiedere ich.P:”dann komm zu mir rüber” erwidere ich, “schließlich hast du ja mein Duschbad!”.Während du zu mir kommst drehe ich dir meinen Po zu und kann aus den Augenwinkeln gerade noch einen Blick auf deinen halbsteifen Schwanz werfen.Ich beuge mich ein bisschen vornüber und du gibst etwas von dem Duschbad auf meinen Rücken unten und in der Mitte, so dass es langsam in meiner Ritze nach unten läuft…F:”Ein schöner Knackarsch” entweicht mir während ich das Duschgel auf dir verteile. Ich nehme meine Hände und verreibe es auf dir, gleite über deinen Rücken runter zu deinen Arsch backen, massiere sie und greife fest zu. Ich fahre mit meinem Finger zwischen deine Arschbacken und streichle deine Ritze und dein Loch. “Gefallen dir meine Hände auf deinem Körper?” frag ich ganz direkt.P:”Das gefällt mir sehr” antworte ich und muss ein leichtes Stöhnen dabei unterdrücken. Ich möchte mich vergewissern, ob es auch dir gefällt … drehe meinen Kopf und greife mir deinen Schwanz…F:Auf deinen Griff an meinen Schwanz folgt ein fester Klaps auf deinen Knackarsch, gefolgt von den Worten “Nana, noch nicht anfassen kleiner!” dein Griff löst sich wieder, ich fahre mit meiner Hand zwischen deine Schenkel und greife mir deine Eier und merke das du hart bist. “Na sowas, mein Schwanz macht dich geil was? Du bist schon komplett hart nicht wahr?”P:ja, dein schwanz und deine berührungen machen mich geil. Mein Schwanz ist steinhart und steht aufrecht. “Gefällt dir mein Arsch?”F:Ich kraule deine Eier noch ein wenig und widme mich dann wieder deinem Arsch, ich massiere ihn fest und augiebig und stöhne dabei “Dein Arsch ist saugeil” unser treiben wird durch ein Türgeräusch unterbrochen, wir zucken zusammen. “Dusch dich ab, wir gehen in ein Kabine!”P:Ich dusche mir alles ab, muss meinen erregten schwanz vor dem störenfried verbergen und folge dir einfach in eine KabineF:Wir beide verbergen unseren Halbsteifen und schieben uns an dem fremden vorbei, dieser scheint nichts gemerkt zu haben. ich halte dir die tür auf und du schiebst dich an mir vorbei in die Kabine, während ich dir einen Klaps auf den Arsch gebe und flüster “Das war knapp”P:Ja, das war es … in der kabine gucke ich dich fragend an “Du willst mich, oder?!”F:Ich schließe die Tür. “Vielleicht, nicht so ungeduldig” erwiedere ich. “Dreh dich um lehn dich gegen die Wand ich möchte dich wieder anfassen”P:Ich mache, was du sagst, strecke dir meinen Po entgegen “mach weiter!”F:Ich muss nicht lange überlegen, bis mein Arschfetisch aus mir spricht “Brav! Lehn dich gegen die Wand und spreiz die Beine etwas!” Meine Hände wandern wieder über deinen Knackarsch, greifen fest zu und spreizen die Backen. Meine Finger gleiten durch deine Ritze an deinem Loch vorbei zu deinen Eiern. “Gefällt es dir so?”PIch kann nur stöhnen, wenn du meinem loch näher kommst, es berührst, erst wenn du an meinen eiern angekommen bist kan ich “oh ja, sehr” antwortenF:Mit einer Hand massiere ich deine Rosette mit der anderen deine kleinen Eier “Das sind aber feste Eier” ich merke das zucken und greife etwas vor “Du bist ja schon wieder steinhart, macht dich wohl richtig geil was?” frage ich dich mit einem provozierenden Unterton und grinsenP:”Das macht mich ziemlich geil wie du mich berührst!” in der tat bin ich schon wieder steinhart und geniesse deine Berührungen an meinem Anus. Wann endlich versucht er einen Finger einzuführen denke ich …F:In dem Moment dringt mein Finger in dich ein “Wow so schön eng, sehr geil!” stöhne ich heraus. Ich genieße dein stöhnen und fordere dich auf “Dreh dich jetzt um!”P:Und ich geniesse das Eindringen “ohmmm”…”ja” und dann drehe ich mich um und hoffe einen festen schwanz zu sehen!F:Meine harte Latte ragt dir wie eine eins entgegen, ich gehe einen Schritt auf dich zu und greif mir dein hartes Schwänzchen. “Bist ja schon richtig schön aufgegeilt, gefällt mir!” Ich wichs dich langsam. “Willst du mein harten Schwanz jetzt mal anfassen?”P:”ich bin fast schon fertig aufgegeilt” führe deine Hand sanft weg von meinem Schwanz bevor er schon spritzt. “Ja, ich möchte ihn anfassen!” und greife nach deinem festen grossen Schwanz. Es durchzuckt mich seine Härte in meiner Hand zu spüren und ich muss ihn unweigerlich ein bisschen massieren und gehe dabei vor dir auf die Knie.F:Ich greife mir dein Eier “Ich entscheide wann ich fertig bin dich aufzugeilen, verstanden?” Grinse ich dich an und greife fester zu!P:Das tut etwas weh aber mein schwanz fängt an zu pochen und ich spüre, dass ich es nicht mehr sehr lange zurückhalten kannF:Ich merke wie es dir fast kommt und lasse dich los. Ich streife deine Hand von meiner Latte und setze mich auf die Bank. Du schaust mich fragend an. “Komm her und wichs mich! Gefällt dir mein Schwanz?”P:Mein precum läuft durch meinen noch zuckenden schwanz “ja, er gefällt mir sehr” ich komme zu dir und greife ihn mir erneut, fange an ihn zu wichsen, taste nach deinen Eiern dabeiF:”Ich wusste vom ersten Moment das dir mein Schwanz gefällt!” ich schließe die Augen und genießes es. “Wichs mich und sag mir was geiles zu meinem dicken Schwanz!” P:Was für ein geiler schwanz! ich kann beide Hände anlegen! “Was für ein Prachtschwanz! Magst du mal meine Zunge auf deiner Eichel?!”FDu kleines Luder weißt genau was du tust. “Sehr gerne, liebkos meine dicke Eichel etwas mit deiner Zunge!”P:Ist das geil deine Härte an meiner Zunge zu spüren während meine hände ihn unnachgiebig wichsen… ich kann nicht anders, als deine Eichel in meinem Mund aufzunehmen und dich zu blasen….F:Ein akzeptierendes stöhnen entweicht mir als du anfängst mich zu blasen, ich greife deinen Kopf, fahre dir durch die Haare “Ja blas mich du geile Sau!” Ich öffne die Augen wieder und schaue dem geilen Treiben an meinem Schwanz genau zuP:Ich registriere dein Stöhnen und schiebe meinen Mund über deinen festen Schaft. Dein Bändchen gleitet dabei an meiner Zunge entlang. Eine Hand massiert deine Eier, die andere schnürt drückt deinen Schwanz ab. Ich spüre, wie er sich weiter füllt und richtig hart wird. Deine Eichel schwillt weiter an und ich nehme sie zwischen meine Lippen und fange an an ihr zu saugen. Du hälst jetzt meinen Kopf mit deinen Händen fest und schiebst ihn mir rein …F:Ich stöhne voller Lust, dein Blasmaul fühlt sich sehr gut auf meinem Schwanz an! Ich halte deinen Kopf fest, Ohrfeige dich nochmal mit meiner harten Latte. “Jetzt küss meinen Schwanz nochmal bevor du ihn wieder in deine Maulfotze nimmst und schau mir dabei in die Augen!” Ich muss dich nicht zwei mal bitten, du übersehst meinen Schwnaz mit küssen und während du mir tief in die Augen schaust beginne ich deinen Kopf wieder auf meine Latte zu drücken und dein Mund zu fickenP:„So einen Prachtschwanz küsse ich sehr gern“ ich schaue dich von unten her an, sehe die Geilheit in deinen Augen, während ich liebevoll deine Eichel liebkose. Dann drückst du mit festem Griff meinen Kopf auf deinen Schwanz und er verschwindet wieder in meinem Mund. Ich spüre wie geil dich das macht. Du fängst an meinen Mund zu ficken. Dein Becken beginnt sich zu bewegen, meine Hände fassen dich an deinem Po an und spüren die kraftvollen Fickbewegungen. Mein Blick ist unverändert auf deine Augen gerichtet, sehen, wie sehr es dir gefällt. Immer kräftiger stößt du zu und ich muss den Würgereiz unterdrücken. Du nimmst darauf keine Rücksicht, weil du so geil dabei bist. Ich möchte das fortsetzen, bis du kurz vor dem Kommen bist…F:Dein Blick macht mich einfach wahnsinnig geil, ich kralle mich fester an deinen Kopf und meine stöße werden langsamer und härter. Ich komme meinem Höhepunkt immer näher. “Ich spritz gleich ab, dein Fickmaul fühlt sich zu geil an!” stöhne ich heraus “Kraul meine Eier wenn ich anfange in dein Rachen zu spritzen!”P:Ich genieße deine ganze Geilheit in meinem Mund, wie sich der Rhythmus deiner Bewegungen ändert. Meine Hand massiert leicht deine Eier und ich schau dir in die Augen, merke das du langsamer aber tiefer stößt, dein Atem immer heftiger wird, wie nah du kuşadası escort bayan am Point of no Return bist und ich spüre, das du bald ganz langsam und tief in meinen Mund fahren wirst um dich in der Tiefe zu entladen …F:Mein stöhnen wird lauter, unsere Blicke sind gefesselt und ich stoße noch dreimal fest in deinen Rachen bevor ich meinen Schwanz mit voller Länge in dir versenke und meine Eier in dir entleere. Mein Sahne spritzt unter Druck in dich und ich lasse meine Geilheit raus “Ich spritz in dein geiles Fickmaul!”P:Ich genieße diesen tiefen Stoß und massiere leicht deine Eier, während ich spüre wie dein Schwanz noch weiter anschwillt und zu pumpen beginnt. Ich merke den festen warmen Strahl aus deiner Wichse, der mir in den Rachen spritzt … ja spritz alles in mein Fickmaul. Erst wenn du alles gegeben hast, schließe ich meine Augen und ziehe meinen Kopf langsam zurück, deinen Schwanz mit meinen Lippen fest umschließend und am Ende leicht saugend, bevor ich ihn noch fest aus meinem Mund entlasse …F:Die Eier massiert zu bekommen während ich abspritze macht mich wahnsinnig geil, ich entlade jeden Tropfen und meine Eier zucken wie verrückt. Ich stöhne vor Erleichterung aber auch weiterhin vor Geilheit geladen. Deine Lippen um meine Eichel geschlossen ist einfach ein geiles Gefühl und ein heißer Anblick. Ich greife mir deinen Kopf mit einer Hand “Zeig mir mein Sperma in deine geilen Fickmaul du Sau!”P:zwinge mich nicht zu schlucken und öffne meinen Mund der voll von deiner Sahne ist …F:”Was für ein saugeiles Fickmaul” raune ich dir entgegen. “Jetzt schluck die geile Sahne du geiles Teil!”P:Schluck, weg ist sie … ” Was für ein geiler Spritzschwanz” !F:”Traumhaft! Das war sehr geil! Gib mir deine Nummer damit wir das geile Treiben nach dem Schwimmbad Besuch fortsetzen können, ich muss jetzt los!” entegene ich nach deinem geilen SchluckP:Die gebe ich dir gern,so eine Ladung würde ich gern mal in meinen engen Arsch bekommen … “017……” … ” würde mich freuen!”, du gehst raus … und, nachdem du weg bist muss anfangen meinen Schwanz zu wichsen …F:”Nur zu gerne, ich melde mich werfe ich dir entgegen, als ich die Kabine verlasse. Dein hartes Schwänzchen und dein Griff an deinen Lümmel ist mir natürlich noch aufgefallen. Am Abend sende ich dir eine Nachricht: “Na Blasluder, noch ordentlich abgespritzt in der Kabine? Dein Spritzschwanz ;)”P:Mit dem gerade erlebten als Input ist er sofort hart. Langsam kommt die Eichel unter der Vorhaut zum Vorschein … ich kann meinen Schwanz jetzt loßlassen …”Ja, freihändig und heftig … dein Blasmaul” antworte ich …F:Als ich deine Antwort sehe werde ich gleich hart. “Sehr geil. Du bist doch schon wieder geil und bestimm auch hart” schreibe ich zurückP:”Ich bin geil,aber noch nicht hart” lüge ich dich an und spiele mir etwas am anus herumF:”Soso, dann wichs dich jetzt etwas und steck dir ein Finger ins Loch! Bist du eng? Muss ja wissen was für ein Loch demnächst gefickt werden will” provoziere ich dich ahnungslos um dich auf zugeilenP:”Mein Finger ist schon drin und ich bin sehr eng” in Wirklichkeit nehme ich eine Flasche die neben dem Bett steht, mache etwas Gleitgel rauf und führe sie an meinen Anus. Ich setze mich drauf und lasse das Loch locker und spüre wie der Flaschenhals in mich eindringt Jetzt ist er wieder hart, dieses Gefühl ist einfach zu geil ….F:Dein gehorsam lässt mich hart werden “Du hast mich überredet, ich will dein Loch ausprobieren! Nimm einen zweiten finger hinzu!” schreibe ich dir weiterhin ahnungslos was für ein geiles Stück du bist und dich schon willig penetrierst. “Schick mir ein Bild davon” schiebe ich in einer weiteren Nachriht hinterher.P:Ich stell die Flasche erstmal beiseite und führ mir zwei Finger ein um dir ein Foto zu machen … gar nicht so einfach (geht nur über einen Screenshot von einem Video), aber es gelingt mir … gesendet … während ich ahnungslos die Flasche wieder an meinen Po führe, merke ich nicht das die Videoaufnahme wieder läuft. Ich genieße es einfach die langsame Penetration zu spüren und wie die Flasche langsam in mich gleitet … stelle mir vor, es wäre dein warmer harter Schwanz …F: Ich mache ein Bild von meinem harten Gemächt und schicke es zu dir zurück und ergänze “Zeig mir mehr du Sau!” Ich kann die Hände nicht von meiner harten Latte lassen. Ich wichs mich langsam und massiere meiner Eier während ich warte…P: Inzwischen habe ich angefangen die Flasche zu ficken und bin megageil, dass video läuft, wie ich feststelle und ich schicke es dir: https://www.dropbox.com/s/tpuiod28ju8z6yz/IMG_0269_1.mp4?dl=0F:Meine Schwanzhärte verdichtet sich weiter, damit habe ich nicht gerechnet. “Du geiles Stück, wann hast du angefangen dir die Flasche ins enge geile Loch zu schieben?” antworte ich neugierig auf das VideoP: “Nachdem ich dir das Foto geschickt habe!” meine Güte, bin ich gekommen, was für ein Tag, dein Saft in meinem Mund … ich wünsche mir, das du siehst, dass auch mein enger Arsch fickbar ist!F:”Du geile Sau, ich will deinen Arsch unbedingt! Du bist so unglaublich fickgeil was?” Schreibe ich dir zurück, mit der Hand umschließe ich fest meine harte LatteP:ich freue mich innerlich “ja, ich bin fickgeil” und wünsche mir das du dir deinen Ständer massierst während du dir mein video anschaust und schön dabei kommst … wenn du das machst, es mir schreibst dann weiss ich: du wirst mich ficken!F:”Ab wann bist du morgen besuchbar? Zu deinem Flaschenfick abspritzen reicht mir nicht!” anworte ich ungeduldig auf deine Antwort.P:Ich hoffe du spritzt trotzdem dabei ab! „Bin morgen um die gleiche Zeit wieder Schwimmen und danach hab ich sehr viel Zeit“ bin innerlich sehr gespannt, dein schöner Schwanz hat mich schon sehr angemacht, der Druck, mit dem du mir in den Mund gespritzt hast, was fühle ich, wenn du das mit meinem Arsch machst, überlege ich? … jetzt dreh ich mich aber erstmal um und schlafe befriedigt ein …F: Das Video und die Erinnerung ans Schwimmbad sind zu viel Stimulation und ich spritz die ganze Ladung auf meinen Bauch. “Ich warte morgen vor dem Schwimmbad auf dich und dann gehen wir zu dir. Zieh dir was heißes drunter an, ich will dich bei dir langsam ausziehen!” ich bin zu müde und schlafe gespannt auf den nächsten Tag ein, ohne mir das Sperma vom Bauch zu wischenP: Deine Nachricht habe ich am morgen darauf gelesen … was soll ich anziehen für dich, überlege ich … ich packe einfach den dünnen body ein und ein rökchen für alle Fälle und dann muss ich auch schon los …F:Ich wache mit einer schönen morgen Latte auf, die hebe ich mir für dein Loch auf, ich rainiere etwas und mache mich auf den Weg zum Schwimmbad. Dort angekommen hole ich gleich mein Handy raus. “Wann bist du fertig? Warte draußen!”P:Bin ein paar Bahnen geschwommen, aber jetzt ziehts mich aus dem Wasser. das Duschen geht schneller als gestern und ich beeile mich zu meinem Spind zu kommen (wohl eher zu meinem phone). Ich lese deine Nachricht … hm, fürs Anziehen sollte ich wohl besser in eine Kabine. “Dauert nicht mehr lang” schreibe ich dir …F:Mein Schwanz zuckt als der Ton einer Nachricht von meinem Handy kommt… “Lass mich nicht zu lange warten, ich bin schon geil!”antworte ich und gehe nervös und geil auf und abP:Ich verschwinde in die Kabine und unweigerlich bin ich erregt. Ich ziehe mir den body an und das erregt mich noch mehr. Schnell das Röckchen drüber und ein T-Shirt. Nach dem die Hose drüber ist, schreibe ich zurück “dauert nur noch ein zwei Minuten”F:Auch meine Erregung steigt, ich setze mich auf die Bank und kann meine Hand nicht aus meinem Schritt lassen. “Sehr schön, ich freu mich auf dein Begrüßung!”P:Das fühlt sich schon sehr geil an, mich für dich zu verpacken. Ich muss an deinen Schwanz denken und freue mich schon darauf ihn wieder hart zu machen, und ihn endlich in meinem Arsch zu spüren. Ich eile zurück zu meinem Spind, packe alles zusammen und mache mich auf den Weg nach draußen, Haare trocken fönen fällt heute aus und ich trete ins Freie, die Sonne lacht mir ins Gesicht und ich schaue mich nach dir um …F: Ich sehe dich vor dem Ausgang, du wirkst aufgeregt. Ich stehe auf und winke dir zu. Wir gehen aufeinander zu, du umarmst mich zögerlich mit einem “hi” und drückst dich an mich. Meine Hand wandert zielgerichtet an deinen Arsch “Hi, nette Begrüßung. Bist du schon geil?” flüster ich in dein OhrP:Und wie geil ich bin, und dann der griff nach meinem Arsch … ich kann nur etwas unverständliches entgegnen “oh ja!” soll es heissen, als sich dein Griff lockert “machen wir los?” F:Ich grinse, als Reaktion auf dein Gestammel. “Lass uns in deine Wohnung, wie weit entfernt wohnst du?” frage ich dich während wir langsam losgehenP:”Ist nicht weit … fünf Minuten” ich spüre, wie mir das Herz in den Hals schlägt während du neben mir her gehst.F:Ich schaue mich kurz um “Sehr schön, ich bin schon gespannt was du drunter trägst” und gebe dir einen festen Klaps auf den ArschP:”hm” und die 5 Minuten vergehen wie im Flug. Ob du mich wohl selber auspacken willst? oder ich vor dir strippen sollte?F:Bei dir am Haus angekommen greifst du nervös in deine Hosentasche und suchst nach dem Schlüssel “So nervös, welcher Stock?” spaße ich rumP:”ganz oben unterm Dach” und ich öffne dir die TürF:ich gehe an dir vorbei halte aber an der tür “geh nur vor, ich will dir auf den Arsch gucken wenn wir die Stufen hoch gehen” grinse ich dich anP: Ich steige vor dir die Stufen hoch, bis wir vor meiner Tür angekommen sind und erwarte deine Hand an meinem Arsch während du mich drängst escort kışadası “schließ schon auf!”F:Ich will unbedingt in deine Wohnung um dich mir zu Willen zu machen. Doch du drehst dich vor der Tür um “so ungeduldig?” fragst du mich frech während wir direkt voreinander stehen. “Und wie, was muss ich tun damit du aufschließt?”P:Ich schaue in deine erstaunten Augen und greife dir in den Schritt. “Willst du mich wirklich ficken?”F:Ich schaue dich ernst zurück in deine Augen “Spürrst du meinen harten Schwanz?” frage ich dich und greife auch in deinen Schritt “damit werde ich dich heute stundenlang durchficken! Du bist doch vor Vorfreude selber schon hart”P:Ich spüre die Härte in deiner Hose und drehe mich wortlos um, um die die Tür zu öffnen … oh mein Gott “komm rein!” …F:Wir betreten deine Wohnung, ich schließe die Tür hinter mir. ich packe dich und zieh dich an mich heran und stehe hinter dir. mit einer Hand fasse ich dir fest in schritt, die andere geht an deine kehle “wenn du weiter frech bist bekommst du keinen Schwanz, verstanden mein Boytoy?”P:Deine harte Ader, dein Griff an meinen Hals machen mich an … “Okay” Ich kann nicht verhindern, dass meine Hand erneut nach deinem Schritt greift….F:Ich löse meinen Griff wieder “wo ist das wohnzimmer? und bring was zu trinken!”P:”Gerade zu. was willst du trinken?” Du gehst einfach rein in mein Wohnzimmer und machst es dir auf Couch bequem.F:”Ein Bier” ich setze mich und warte auf dichP: Ich verschwinde in der Küche und hole dir ein Bier aus dem Kühlschrank. Ich beschließe mir die Jeans auszuziehen und dir das Bier im Röckchen zu servieren…F:Ich lasse dich mir das Bier servieren und sage erst mal nichts. Du schaust mich fragend an. “Du hast dich ja schon ausgezogen, mir gefällt deine Eigeninitiative. Du scheinst meinen Schwanz unbedingt zu wollen…”P:Ja ich will deinen Schwanz unbedingt denke ich, während du mir mit einer Hand unter das Röckchen fährst und meinen Arsch fest greifst während ich vor dir stehe. Ich drehe mich um und muss mich bücken um das Bier auf den Tisch zu stellen …F:”Dein Arsch ist saugeil!” ich fahre mit meiner Hand über das geile Stück “Hast du dich komplett rasiert?” frage ich dich wähend du weiterhin gebückt dastehstP:Ich genieße deine Hand an meinem Arsch und beuge mich weiter vor. “ja, komplett” antworte ich und hoffe, dass du so weitermachst.F:Ich kann meine Hand kaum von deinem Arsch lassen “Du geiler Junge! Was hast du noch an? Präsentier mir was du noch angezogen hast!”P:Ich ziehe mein T-Shirt aus und ziehe mein Röckchen langsam nach unten … jetzt siehst du meinen am Po offenen Body. “Fass mich wieder an! Ich mag das!”F:”Komm her und setz dich auf meinen Schoss!” fordere ich dich auf und muss dich nicht lange bitten. Meine Hände wandern über deinen glatten rasierten Körper runter zu deinen Arschbacken. “Beschreib mir wie es für dich war die Klamotten für mich anzuziehen!” fordere ich dich auf während meine Zunge deinen Nippeln spieltP:”Es hat mich unglaublich geil gemacht” sage ich, während ich mich auf dich setze und deine Berührungen geniesse. Meine Hand wandert wieder in deinen Schritt und ich öffne deine Hose um meine Hand an deinen nackten Schwanz zu bekommen.F:Ich setze mich etwas um damit du besseren Zugriff zu meinem Schwanz bekommst. Ich nehme meine Finger, fahre über deine Lippen “Los erzähl mir mehr! Mach mich scharf du geile Sau!”P:Es gefällt mir deinen Halbsteifen anzufassen. “Ich hab mir vorgestellt, wie geil dich meine Klamotten machen, wie du mich anfässt,wie sehr du mich ficken willst!” Während ich das sage wird dein Schwnaz fester und ich fange an ihn zu massieren.”Oh ja, so ist es gut” stöhne ich dabeiF:Ich genieße jedes einzelne deiner Worte, dirtytalk macht mich immer geil.”Auf direktem Weg zu meinem Schwanz du geile Sau!” ich schiebe dir meine Finger in den Mund. Mit der anderen Hand befreie ich dein SchwänzchenP:Du merkst sofort wie fest mein Schwänzchen ist. ich lecke deinen Finger während mein Griff an deinem Schwanz fester wird. ” Dein Schwanz ist so geil, ich will das er mich heute in meinen Arsch fickt und alles reinsprizt, ich will es spüren!” und dann schiebst du mir wieder deine Finger in den Mund.F:”Bist du hart du geiler kleiner Spritzer!” ich beuge mich hoch zu dir und schaue in deine Augen, die Finger aus deinem lasse ich in dein Loch gleiten während die zweite Hand deine Arschbacke greift und daran zieht “In das geile enge Loch willst du gefickt werden!” frage ich dich als meiner Finger dein Loch öffnenP:”hhmmmhh ja” mein schwanz wird fester, während deine Finger eindringen. Die Hand an deinem Schwanz bringt mich das fast zum abspritzen. “Ja, in das geile enge Loch will ich gefickt werden von deinem festen grossen Schwanz” Die Bewegungen meiner Hand werden sehr enrgisch dabei! F:”Los rutsch von mir runter!” ich ziehe mein Shirt aus und streife mir die Hose runter. “Lutsch meinen dicken Schwanz, blas mich du geile Sau!” befehle ich dirP:Gott sei dank, fast wäre ich gekommen. Ich knie vor dir nieder und greife nach deinem Schwanz.” Du magst meinen Maul ficken, was?” Ich massiere deinen Schwanz vor meinem offenen Mund, du entscheidest selbst, wann du ihn durch meine Lippen einführst.F:Ich rutsche etwas vorwärts greife deinen Kopf “Ja ich will meinen Schwanz in dein geiles Maul stecken!” und drücke deinen Kopf auf meinen Schwanz. Ich stöhne auf und brauche nicht viel druck damit deine Kopf meinen Schwanz auf und ab gleitet. Ich lasse dich los Ohrfeige dich mit meinem Schwanz “los zeig mir wie geil du auf meinen Schwanz bist!” fordere ich dich aufP:Ich nehme ihn auf und knete deine Eier, bewege meinen Kopf auf und ab. Ich spüre deine Geilheit!F:”Jaaa blas mich, du bist so geil! Verwöhn mein Schwanz!” ich stöhne und bewege meine Hüften rythmisch mit. “Schaff dein Arsch mit auf Sofa ich will an dir rumspielen wenn du mich lutschtst”P:Ich komme auf die Couch hoch und erwarte deine Hand an meinen Po, und ich blase dich weiter.F:So ist gut, brav springst du auf die Couch und meine Finger suchen den direkten Weg zu deinem Arsch und rein ins eng Loch “Ist das geil, du bist so ein brave Stück! Willst du gleich mein Schwanz in dein Fickloch?”P:Ich blase dich heftiger, ja ich will dich in mein Fickloch, schön deine Finger sind so geil. Mit deinem Schwanz im Mund gelingt mir nicht mehr als ein ” hmmmm”. Ich schmecke dein Precum und lasse von deinem Schwanz ab, setze mich wieder auf deinen Schoß und lasse deinen schwanz langsam durch meine Ritze gleiten während ich mich auf dir abstütze un dir in die Augen schaueF:”Genauso will ich dich!” ich schaue in deine Augen und greife mir deine Arschbacken. “Ich will dein Gesicht sehen wenn mein Schwanz das erste mal in dich eindringt” ich reiße deine Backen auseinander. “Setz dich auf meinen Schwanz” während du dich auf mich setzt nährn sich unsere Gesichter und wir gucken uns direkt in die AugenP:Ich spüre deinen Harten an meinem engen geilen Loch. Ich versuche zu entspannen während ich mich gegen ihn drücke. Er ist groß und ich muss mich anstrengen aber ich spüre wie die Eichel immer weiter dehnt während ich dich stöhnend ansehe “oh ja, endlich”F:Ich gleite langsam in dich meine Hände krallen sich fest in deinen geilen Arsch. Du atmest schwer, das letzte Stück scheint dir zu schaffen zu machen, ich greife deine Schulter und drücke dich runter bis du auf meinem Schoss sitzt und meine Latte komplett in dir steckt du sitzt direkt vor mir und schaust mich anP:Das letzte Stück tat etwas weh aber jetzt spüre ich nur die pure Lust, dein geiles Stück in mir! Ich bewege mich langsam wieder aufwärts. Ich schaue dich an ” lass mich dich ficken, oh ja ich bin so geil” sage ich. Unsere Gesichter sind uns fast so nahe, das sich die Lippen berühren. Ich bewege mein Becken auf und ab und reite dich.F:Ich spüre deinen schweren Atem in meinem Gesicht und auf meinen Lippen. Ich geleite mit meinen Händen deinen Rücken entlang zu deinem Arsch und wieder rauf “Ja los fick mich, genieß meinen Schwanz in dir, du bist so geil eng!” feuere ich dich anP:Ich reite dich weiter auf und ab, spüre deinen Schwanz, deine Geilheit und muss immer tiefer Luft holen “Das ist so geil!” bringe ich halb stöhnend hervor und ficke dich weiter mit meinem engen Fickloch …F:Ich presse deine Hüfte näher an mich heran. Gebe deinem Arsch abwechselnd einen festen Klaps und greife daraufhin wieder fest zu. Ich lege an deinen Nippel schaue wieder zu dir rauf, dein Gesicht ist direkt vor einem. Du verharrst weil ich so fest in deinen Arsch greife und deine Hüfte an mich presse “Du bist ein saugeiler Fick, mein Schwanz ist gemacht für deinen Arsch!”P:Ja ich verharre um deinen Schwanz intensiv zu spüren, ich stütze mich auf deinen Schultern ab, mein Gesicht ist direkt vor deinem und ich spüre deinen lustvollen atem an meinen Lippen…F:Ich merke wie deine Atmung schwerer wird du presst dein steinhartes Schwänzchen gegen meinen Bauch, Unsere Gesichter wiegen voreinander her kommen sich näher, erst berühren sich unsere Nasen. Ich komme noch etwas näher unsere Lippen streifen sich unsere Blicke verharren ineinander…P:mein Schwänzchen pulsiert, klatscht immer wieder gegen deinen harten Bauch, meine Lippen kommen deinen näher, “komm in mir!” und ich bewege wieder mein Becken, reite dich weiterF:Meine Atmung wird schwerer und ich muss meine Lippen anfeuchten. Ich versuche meine Hüfte deinem Rhytmus anzupassen. “Willst du mein Sperma in dir?” und lasse meine Lippen wieder etwas über deine streichenP:Ich sehe aus den Augenwinkeln, wie du deine kuşadası escort Lippen mit deiner Zunge anfeuchtest und tue dem gleich und komme dir noch näher während ich dich weiter ficke … “ja, ich will dein Sperma in meinem Arsch” und beim Sprechen berühre ich deine Lippen mit meinenF:Ich bemerke wie du voller Lust auch deine Lippen befeuchtest. Du wirst fordender aber hältst dich brav zurück, wie ich es mag. Ich drück dich noch weiter an mich sodass unsere Oberkörper komplett aneinander liegen “Ich spritz dein geilen Arsch gleich richtig voll” dabei reiße ich deine Arschbacken auseinander vor Geilheit drücke meine Lippen auf deine und schiebe meine Zunge in dichP:Ich kann deinem festen Griff nicht mehr entkommmen, spüre an deinen heftigen Atem, wie es in dir ansteigt, ich kann nur noch mein Becken bewegen, deinen Schawnz ficken, ich öffne meinen Mund und berühre deine Zunge!F:Festumschlungen wibbst du auf mir ab, dein Schwäzhcen zwischen uns ist steinhart und dein Vorsaft hat es und unsere Körper komplett angefeuchtet. Unsere Lippen lösen sich, wir atmen beide und schauen uns an, unsere Lippen und Nasen berühren sich immer wiederP:Ich ficke dich energischer, gleich spritze ich dir auf den Bauch, ich stöhne nur noch “ja, ja, komm!”F:Ich lecke dir noch mal über die Lippen, gefolgt von zwei anfeuernden Klapsen auf den Knackarsch. “Los spritz ab mit meinem Schwanz in deinem Arsch!” platzt es aus mir heraus und ich komme dem Höhepunkt sehr nah!P:Ich spüre, wie es in mir hochsteigt, ficke dich fester und stöhne „Ja, jah, jahhhhh“ und es kommt aus mir heraus, spritzt einfach auf dich los. So wie mein Schwanz zuckt so schließt sich auch mein enger Arsch fester um deinen Schwanz!F:Ein sehr geiles Gefühl, dein ganzer Körper zuckt und kontrahiert mit deinem Orgasmus und jedem spritzer. Mein Schwanz hält den Druck nicht aus, ich kralle mich in deine Arschbacken “Jaa ich komme!” stöhne ich heraus während du dich wieder auf mir bewegst und deine Zunge in meinen Mund drückstP:Ich bewege mich auf deinem Schwanz mit meinem engen Arsch hoch, schieb dir meine Zunge in den Mund und spüre, wie er anfängt zu pumpen. Dann lasse ich mich langsam auf dir herab tief und tiefer bis ich auf deinen Eiern aufsetze und spüre, wie dein Saft mir in den Arsch spritzt und du einen geilen Orgasmus erlebst! wow ist das geil!F:Dein enges Loch ist der wahnsinn, ich pumpe und pumpe meine Sahne in dich während du dich an mich klammerst und deine Lippen nicht von meinen lassen kannst. Mein Schwanz steckt noch bis zum Anschlag in dir und hat keine Chance schlaff zu werden bei der engen und warmen Umschlossenheit deiner ArschfotzeP:Ich genieße es, wie du dich entlädst, spüre deinen warmen Saft und ficke dich weiter!F:Lustvoll stöhnen wir beide im Takt, ich löse meinen Griff lehne mich zurück und schaue dir zu wie du dich auf mir bewegst. “Du geile Sau, was für ein Orgasmus und du hast meinen Schwanz schon wieder hart gefickt!”P:”Du geiler Schanz” ich steige ab von dir, “magst du mich Doggy durchficken?” Ich hoffe du willst!F:Was für ein geiles Angebot “Komm erst noch mal her ich will noch mal etwas rumlecken, dann leckst du das Sperma von mir und bläst mich noch mal!” spanne ich dich auf die Folter und will die nicht gleich zeigen wie geil ich auf einen Doggy-Arschfick ich binP:Ich präsentiere dir mein vollgespritztes Loch, ziehe meinen Body jetzt aus…F:”Du geiles Teil! Komm her mit deiner engen Spermafotze!” fordere ich dich aufP:Ich knie mich tiefer “fick mich nochmal!”F:Ich stehe auf “knie dich aufs Sofa du schwanzgeiles Bückstück!”P:Mach ich sofort du geiler Schwanz, schau dir den Arsch nochmal an bevor du ihn erneut einführst!F:Dein Arsch bekommt schon genug Aufmerksamkeit und ich gebe jeder deiner Arschbacken einen festen Klapps bevor ich anfange die geilen Backen zu greifen und zu spreizenP:Deine festen Klapse kommentiere ich mit einem Stöhnen. Während du meine Arschbacken spreizt läuft mir weiter deine warme Sahne aus dem Anus auf die Eier runter. An deinem intensivem Atem merke ich, wie geil dich der Anblick macht und dann spüre ich deinen Schwanz langsam durch meine gespreizte Ritze gleiten. Du wiederholst das geniessend bis deine Eichel an meinem Loch verharrt und unter leichtem Druck wieder in mich eindringt. Ich muss mich kein bisschen anstrengen, locker zu lassen und stöhne während ich das Penetrationsgefühl genieße…F:Zuerst reibe ich meine Latte durch deine Ritze und verteile meinen Saft zwischen deinen Backen und benetze meine Eichel damit ich. Ich stecke nur meine Eichel in dein Loch, gebe dir einen festen Klaps auf den geilen Arsch und fixiere deine Hüfte “Sag mir wie geil du auf meinen Schwanz bist, sonst fick ich dich nicht weiter!”F:Ich greife in deinen Arsch während du mich anschaust “aber hallo bist du das!”P:Hmmm ist das geil “bin ich geiles Fickfleisch?”F:Ich lege meinen Arm um dich. Ein Hand wandert auf direktem Weg zu deinem Arsch und fährt durch die Spermaverschmierte Ritze. Die andere gleitet über dein schenkel.P:Ich rücke näher an dich ” fass mich weiter so an!”F:”Warum so verhalten, rutsch näher ran! fordere ich dich auf, weil deinen Arsch besser greifen möchteP:”Ja” und ich mag, wie du mich berührstF:Ich fange an dich zu streicheln und deinen Arsch zu begrabschen…”War das ein geiler Fick”P:”Ja” und lege mich neben dich…F:Ich greife auch nach deinem, “lass uns ins schlafzimmer gehen, da ist mehr Platz!” wir gehen in dein Schlafzmmer und befummeln uns dabei. Ich werfe mich aufs Bett “seh bequem!”P:”Gern nochmal” und ich muss unweigerlich nach deinem Schwanz greifenF:Ich nehme mir das Bier von dir und trinke auch ein Schluck. “Pause und dann noch ein Runde? Oder verträgt dein Loch nicht mehr?” frage ich provozierendP:Ja, und ich nehme dein Bier vom Tisch um nachzuspülen!F:Das war eine riesen Ladung, völlig erschöpft lasse ich mich nach hinten aufs sofa fallen “War das geil, hat es dir geschmeckt?”P:Ich genieße wie du prompt kommst und schmecke deinen Saft, sauge dir den letzten Tropfen heraus. Das ist so geil!!!F:Der Moment in dem meine harte Latte deine Mund berührt, löst den Samenerguss in mir aus, ich schaffe es nur wenige cm in deinen Mund dann kommt es mir. “jaa ist das geil, ich kommee!” und pumpe wie verrükt meine sahne in dich. Du greifst meine Eier und ich spritze noch härter und sacke fast in mir zusammen weil der Orgasmus meine Körperspannung mindert.P:Ich sehe deinen schönen Schwanz dabei anund öffne langsam meinen Mund “ja, wichs dich!” … meine Zunge tastet nach deiner Eichel und du nimmst die hand von deinem harten Stück und schiebst ihn langsam in meinen Mund während meine Zunge über dein Bändchen fährtF:Mein Schwanz zuckt wie wild bei deinem Vorschlag. Du kannst meine Gedanken lesen, ich will in deine Augen gucken wenn ich dir meine Sahne in den Mund pumpe “Ja ich will dein Mund besamen, dreh dich um!” ich ziehe meinen Schwanz aus dir. Du drehst dich auf den Rücken, ich beuge mich über dich und beginne mich zum Höhepunkt zu wichsenP:ich lecke deine Hand sauber und spüre deinen prallen schwanz dabei in meinem Arsch. Du willst mir wieder in den Mund spritzen spüre ich instinktiv und frage “willst du in meine Maulfotze spritzen?”F:”Jaa mein geiles Stück Fickfleisch!” stöhne ich heraus. Ich wechsel die Hände und massiere weiter deinen Lümmel und schiebe dir meine Finger mit deiner Sahne drauf in den Mund “Schön sauber lecken!”P:Deine Hand an meiner Kehle und an meinem Schwanz lassen mich unweigerlich kommen, du spürst meine warme Sahne an deiner Hand und wie eng sich mein Anus zusammenzieht “jaaahhh, bist du ein geiles Schwein stöhne ich”F:Ich greife dich an den Schultern und ziehe dich ran zu mir. Deinen Rücken gegen meine Brust gedrückt greife ich mit einer Hand deine Kehle, mit der anderen dein hartes Schwänzchen. “Jaa du bist ein geiler Fick” auch ich dir ins Ohr und lecke deine Ohrläppchen. “Mein Schwanz fühlt sich so gut in deinem Arsch an” stöhne ichP:ja, ich spüre deine Hände, wie du fester zustößt und fester zupackst, dein langsames Ficken macht meinen Schwanz noch härter, mit jedem Stoss entblößt sich meine Eichel mehr, “fick mich so weiter, oh jaah!” stöhne ich und spüre es erneut hochsteigen in mir, du wirst immer langsamer, stöhnst lauter …F:Mein Griff wird fester und ich greife deinen Nacken mit einer Hand und ficke dich noch schneller. Aber nach einer Weile mache ich wieder langsamer. “Fuck ist dein Arsch geil, ich bin kurz davor abzuspritzen!”P:Ich spüre deine Eier anklatschen und es macht mich wieder hart, dein “geil” entlockt mir “ja, ficke mich so !” dein Griff an meinen Schultern ist noch lockervor 13 StundenF:”Ja du Dau ich fick deinen Arsch jetzt ordentlich durch!” ich greife deine Schulter und beginne dich schneller zu ficken. Meine Eier klatschen gegen deine “Ist das geil” rutscht es mir rausP:Ich stöhne “du geile Sau … ja fick mich endlich!” ist das ein geiles Gefühl. Ich spüre, wie du Fahrt aufnimmst und das dir mein Arsch wirklich gefällt.F:Ich verharre wieder einen Moment in dir und genieße deine enge wenn ich vollständig in deiner Arschfotze stecke. Dann ziehe ich ihn langsam wieder raus und schiebe ihn bis zur Hälfte langsam in dein Loch, die zweite Hälfte Stoße ich fest zuP:Er rutscht so leicht rein, geschmiert von deiner Sahne.”Ja, ich bin eine geile enge Sau” und warte auf deine Bewegungen.F:”Einen schwanzhungrigen geilen Arsch hast du!” ich greife mir deine Backen und ziehe sie genüsslich wieder auseinander und drücke meinen Schwanz tief in dich gefolgt von einem lauten Aufstöhner “Du enge geile Sau!”P:Ich bin sowas von geil, mag deine Klapse “Ich will deinen geilen Schwanz unter deiner Kontrolle spüren,tief” du geniesst diesen Ausblick auf meinen Arsch mit deinem Schwanz drin, meine Lust auf dich … ich spüre dich weiter geil werdend “Nimm mich als Fickfleisch!”….

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

İlk Yorumu Siz Yapın

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

porno izle bursa escort kocaeli escort bursa escort bursa escort bursa escort bursa escort tuzla escort kurtky escort gztepe escort bursa escort izmir escort ankara escort sakarya travesti bahis siteleri bahis siteleri bahis siteleri bahis siteleri bahis siteleri canl bahis sakarya escort sakarya escort dzce escort