İçeriğe geç

Nichts für Eilige

Kategori: Genel

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Nichts für EiligeDas Praktikum 22Nichts für EiligeManchmal hatte Erich auch so großen Druck auf den Hoden, dass er es kaum abwarten konnte zu mir zu kommen. Ich erinnere mich an einmal, da traf ich ihn schon unten in der Lobby. Wir hatten ausgemacht, dass er am Morgen um 11 Uhr kommen darf. Ich hatte noch ein paar Einkäufe erledigt, und schleppte meine Taschen durch den Eingang, da sah ich ihn schon am Aufzug stehen. Es waren noch gut zwanzig Minuten bis elf, aber er war schon da. Mir war klar „Heute hat er wieder viel Druck auf den Hoden.”Ich ging auf ihn zu. „Es wäre nett, wenn du mir mit den Taschen helfen würdest. Trage sie schon einmal die Treppen hinauf. Wenn ich mit dem Aufzug fahren, dann habe ich etwas mehr Zeit mich umzuziehen. Du kannst schon einmal in dein Zimmer gehen und dich ausziehen. Stell dort auch die Taschen in die Ecke.”So machte sich also Erich mit meinen schweren Taschen die Treppe hoch, während ich in den Aufzug stieg, der inzwischen angekommen war. Dass dieses lüsterne Schwein nie warten und pünktlich sein kann.Oben verschwand ich in meine Wohnung machte mich frisch und überlegte, was ich heute anziehen will. Nein kein Freizeitdress, auch keine BüroOutfit. Heute war die strenge Frau Haller gefragt. Es wird Zeit dem lüsternen Schwein die Uhr beizubringen. Schwarze Strümpfen, Stiefel, eine wadenlanger weitschwingender Rock aus schwarzen Leder, dazu eine Dunkle Corsage über einer weißen Bluse. Schnell noch die Haare aufgesteckt, damit ich um so strenger wirke.Während ich dabei war mich anzukleiden, hörte ich wie drüben im Behandlungszimmer die Türe ging. Ich höre einiges Rumoren und dann ein lautes karabük escort Scheppern. „Was ist da wieder los?” rief ich streng.„Nichts, nichts, Frau Haller!” hörte ich durch die Tür, „Alles in Ordnung.”Naja, es würde nicht alles in Ordnung sein, aber ich dachte mir ich werde ja sehen.Dann trat ich durch die Tür in unseren Behandlungsraum. Das Dreckschwein stand nackt da, gegenüber meinem Beobachtungssessel. Auf dem Tisch lagen ein Hunderter, also wollte er es sich heute wieder selbst machen.„So hat meine Schweinchen heute wieder mächtig Druck auf den Hoden. Willst du wieder auf meine Stiefel abspritzen?”„Ja, Frau Haller, das will ich, wenn Sie erlauben.”„Na dann mach doch einmal deinen kleinen Pimmel bereit.”Er stand zwar schon etwas ab, aber das perverse Schwein würde erst noch etwas wichsen müssen bis er die nötige Steife für eine Samenabschussrampe hatte.„Na was ist, magst du ihn heute nicht anfassen.”Keine Reaktion. Mein Perversling stand da hielt die Hände vom Körper weg und bewegte sich nicht. „Ich habe heute nicht den ganzen Tag Zeit. Hände an den Pimmel und wichsen, oder ich geh wieder.”Das wirkte, er griff sich mit seiner Linken an den Schwanz, zog vorsichtig die Vorhaut zurück und begann sich mit der Hand zu wichsen. Gleich darauf verzog er schmerzhaft sein Gesicht. Ein Stöhnen entfuhr seinen Lippen.„Na du wirst doch nicht jetzt schon geil werden. Langsam wichsen, ich will ja was sehen.”Er lies seinen Pimmel los.„Wenn du das nicht mal mit links schaffst, dann nimm deine rechte Hand.”„Los wird‘s bald. Wichs deinen Schleimscheisser.”Zögernd griff er mit der rechten Hand an den Schwanz. Er umfasste escort karabük ihn mit seiner Faust, versuchte zu wichsen. Da schrie er laut auf „Ich halt‘s nicht mehr aus! Nein, ich halt‘s nicht mehr aus.”Ohne sich um mich zu kümmern, rannte er in die Dusche. Ich hörte das Wasser rauschen. Und sein Stöhnen und Jammern.Na, das war mal eine ganz andere Art von Selbstbefriedigung. Konnte er plötzlich nicht mehr vor mir wichsen und abspritzen? War ich ihm unangenehm?Als es in der Dusche ruhiger wurde und ich nur noch das Rauschen des Wassers hörte begleitet von erlösenden „Ahhs” ging ich auch an die Dusche. Keine Nebelschwaden im Raum, mein Warmduscher nahm heute wirklich mal kaltes Wasser? Ich schaute hinter die Duschabtrennung. Da saß er, ein Häuflein Elend in der Dusche. Er hielt sich den Duschkopf zwischen die Beine und unablässig strömte kaltes Wasser über seinen Schwanz.„Hey, was ist denn das für eine Art.”„Es brennt so, es brennt so fürchterlich.” stöhnte er.„Was brennt? Was ist los”Es dauerte einige Zeit bis sein scherzhaftes Stöhnen nach lies und er mit wenigen Sätzen erzählen konnte.Er hatte die Taschen hinaufgebracht und sie im Zimmer auf den Tisch gestellt. Dann zog er sich aus, wie es üblich war und legte seine Sachen auf den Stuhl in der Ecke. Vorher nahm er noch das Geld aus der Tasche und wollte es auf den Tisch legen, war aber dabei so ungeschickt, dass die eine Tasche von Tisch fiel. Das war das Rumpeln, was ich gehört hatte. „Alles in Ordnung. Alles in Ordnung, Frau Haller!” hatte er noch gerufen. Aber es war nichts in Ordnung, Bei Fall waren die Einkäufe aus der Tasche gerollt. Schnell karabük escort bayan sammelte er die Büchsen, Gläser und Päckchen zusammen um sie in die Tasche zurück zu tun. Und dann sah er die Bescherung, ein Päckchen mit Gewürzen war geplatzt, rote Gewürze. Es war in der Tasche und auf den Boden verteilt. Leider hatte ich keine Besen in dem Behandlungszimmer, so schüttelte er die Tasche aus, und versuchte das Gewürz mit den Händen zusammen zuschieben und irgendwie in Abfalleimer zu bekommen.Erst da las er was auf dem Päckchen stand. „Chilli, extra scharf” Aber da trat ich schon ins Zimmer und er stand da nackt, scharfen Chilli an beiden Händen.„Es wird schon nicht so schlimm werden.” dachte er, als ich ihn aufforderte sich selbst zu wichsen. Aber kaum hatte er mit den ChilliHänden die Haut berührt, fing es an zu brennen, und als er dann auch noch die Eichel damit anfasste, war es um seine Selbstbeherrschung geschehen. Nur noch Waschen. Kalt. Wasser. Eis. waren seine Gedanken.Als er das so stockend erzählte, musste ich lachen. „Dein Pech. Jetzt kühl dich erst einmal ab. Wenn du fertig bist, dann ziehst du dich an, verlässt das Zimmer und klingelst ganz normal an meiner Wohnung. Ich wollte Chilli con Carne kochen. Ich denke, das reicht auch für uns zwei. Es wird halt nicht so scharf, weil du schon die ganze Schärfe wo anders hin geschmiert hast.”Er kam dann auch ziemlich kleinlaut, mit weitem Schritt in die Wohnung. Seinem leisen Seufzen zwischendurch merkte ich an, dass sein Schwanz immer noch höllisch brannte.Nach dem Essen und einen kleinen Tasse Espresso, bat ich ihn noch eimal in unser Behandlungszimmer. „So und jetzt werden wir den Druck auf den Hoden los. Ich nehme an, du willst heute deinen Schwanz nicht mehr anfassen.”Und auch ich hütete mich den Schwanz direkt in die Hand zu nehmen. Ich zog ihm ein Kondom über. Wer weiß wieviel Chilli da noch dran war.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

İlk Yorumu Siz Yapın

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

maltepe escort sivas escort adana escort adıyaman escort afyon escort denizli escort ankara escort antalya escort izmit escort beylikdüzü escort bodrum escort