İçeriğe geç

Tanja das Pornoluder

Kategori: Genel

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Tanja das PornoluderIch freue mich über eure geilen Kommentare und über reichlich nasse Fötzchen und harte FicklattenPornolustSchüchtern betrat Tanja den Kinosaal. Sie war nervös, so nervös wie noch nie in ihrem Leben. Sie blickte sich um. War hier irgendwo ein Plätzchen, wo sie alleine für sich war? Da in der ersten Reihe! Endlich, nach so langer Zeit traute sie sich in dieses Kino zu gehen, ein Kino der besonderen Art. Denn hier wurden Filme gezeigt, die ihren ganz besonderen Reiz hatten. Tanja ging langsam die Stufen herab. Sie spürte die Blicke der anwesenden Kerle auf ihrem Körper. Sie hatte lange überlegt, was sie anziehen sollte. Letztlich hatte sie sich für ein knallenges, schwarzes Schlauchkleid entschieden. Dazu trug sie ihre fast neuen Heels. Sie sah schon etwas nuttig und lasziv aus….aber genau das war ihre Absicht! Geradewegs ging sie in die erste Reihe. Das Keuchen der anwesenden Herren wurde durch das Gestöhne des Films gerade so übertönt. Schnell nahm sie Platz. Etwas unsicher zupfte sie ihr Kleid zurecht. Was tust du hier nur? Mein Gott bist du wirklich hier? fragte sie sichSchüchtern blickte sie über ihre Schulter nach hinten. Nur ein paar Sekunden, aber es reichte, um zu erkennen, dass etwa 5 Kerle im Kino saßen. Einige machten eindeutige Bewegungen, offensichtlich wichsten sie ihre harten Schwänze. Tanja war jetzt seit Wochen solo. Nun musste sie niemandem mehr Rechenschaft ablegen. Endlich konnte sie ihre Lust ausleben ohne schlechtes Gewissen, ohne Eifersucht. Jetzt endlich konnte sie ihre aufgestaute Geilheit ausleben. Auf der Leinwand wurde gerade eine blonde Teeniegöre von einem riesigen schwarzen Prügel aufgespießt. Bis zu den klotzigen Eiern steckte der riesige Fickprügel in der engen Teeniefotze, willig kreischend ließ sich die geile Göre abficken. Tanja war jetzt 36, konnte mit diesen jungen Schlampen aber immer noch mithalten. 52 kg auf 160 cm verteilt, herrlich feste 75 b Tittchen, eine stets blitzblank rasierte Möse, eine wilde blonde Wuschelmähne und einen süßen kleinen Knackarsch.Tanjas Fotze kribbelte bei dem Anblick auf der Leinwand. Heimlich schob sie kurz ihre Hand unter das Kleid, berührte kurz den bereits nassen Stoff ihres Höschens. Ein kurzer Blitz durchzuckte ihren Körper, nur kurz, aber das genügte, um ihre Lust endgültig zu entfachen.Plötzlich setzte sich jemand neben sie. Hastig zog sie ihre Hand zurück. Verstohlen blickte sie zur Seite. Der Typ war etwa in ihrem Alter, vielleicht etwas älter. Auch er blickte kurz zu ihr, deutete ein lächeln an, sah dann aber wieder auf die Leinwand. Tanja betrachtete ihn aus den Augenwinkeln. In seiner Hose zeichnete sich eine riesige Beule ab. Hatte der Kerl da etwa eine Salatgurke versteckt? Tanja grinste bei dem Gedanken. Der Schwarze in dem Film hatte seine Ficklatte aus dem Fötzchen der abgefickten Blondine gezogen. Das Teenluder hockte brav vor ihm und wartete mit weit offener Mundfotze auf ihre Belohnung, gierig wartete die Teeniehure auf den heißen Saft. Dem Kerl neben Tanja drohte die Hose zu platzen, sein Fickhammer drohte den Jeansstoff zu sprengen. Keuchend rieb er sich über die Beule, wichste seinen Hengstschwanz durch den Stoff der Hose hindurch. Deutlich hörte Tanja wie er laut aufstöhnte. Die Vorstellung, dass der Kerl sich hier vor ihren Augen gleich einen abwichsen würde, ließ ihre Fotze förmlich auslaufen. “Hol ihn raus! Zeig ihn mir!” dachte sie in Gedanken. Tanja wollte dieses riesige Teil sehen! “Zeig ihn mir! Zeig mir bitte deinen fetten Prügel!” wiederholte sie gedanklich keuchendDer Kerl wichste heftiger, stöhnte hemmungslos auf. Verstohlen blickte er kurz zu ihr herüber. Tanja wurde mutiger. Sanft strich sie sich mit einer Hand über ihrer festen Titten, während die andere langsam unter ihrem Kleid verschwand. Plötzlich brüllte der Typ in dem Film auf. Hart spritzte er der Teeniegöre den Saft in den weit geöffneten Mund. Schwall auf Schwall gab er der süßen Hure zu trinken, die auch gleich gierig die Sahne durch ihren Hals rinnen ließ. Der Anblick dieses schwarzen spritzenden Monsterprügels brachte Tanja fast um den Verstand. Dem Kerl neben ihr ging es offensichtlich genauso. Denn der öffnete die Knöpfe seiner Hose und befreite seine riesige Ficklatte. Tanja seufzte leise auf “Fuuuuuck was für ein herrlicher Fickschwanz!” stöhnte sie innerlich auf. Heimlich schob sie nun den Slip unter ihrem Kleid zur Seite, strich sich keuchend über ihre klatschnasse Möse, während der Kerl neben ihr nun hemmungslos wichste. Tanja war fasziniert von dem Anblick. Der Kerl zog sich die Hose bis zu den Knöcheln runter und Tanja konnte den Prachtschwanz in seiner ganzen Größe bewundern. Seine fette glänzende Eichel, der dicke Schaft, an dem die Adern dick hervortraten und die schweren Eier, die randvoll mit köstlicher Ficksahne waren. Hemmungslos keuchend wichste der Typ seine knallharte Ficklatte. Tanjas Fotze lief aus! Ihre Fotze brauchte jetzt einen Schwanz, einen fetten Prügel, der sie richtig tief und hart fickt. Tanja hob kurz ihren kleinen Arsch an, seufzend schob sie ihr Kleidchen bis über die Hüften hoch. Wenn der Kerl hier wichst, kann ich das ja wohl auch! dachte sie. Langsam spreizte sie ihre schlanken Schenkel, legte ihre Beine links und rechts über die Lehnen ihres Kinosessels. Längst hatte sich auf ihrem Sitz ein feuchter Fleck gebildet und der geile Wichser neben ihr tat sein übriges, dass ihr Fötzchen förmlich auslief. Fasziniert sah sie ihm zu. Hart wichste er sich ab, während Tanja sich das Höschen runter zerrte und sanft ihre triefende Möse fingerte. “Gut so!” keuchte sie auf, ” wichs ihn! Zeig mir wie geil du bist! Wichs deine pralle Ficklatte! Mach ihn richtig hart!”Tanja wurde mutiger. Sie drehte sich etwas zu ihm, so dass er einen herrlichen Blick auf ihre tropfende Fotze hatte. Immer fester, schneller, härter wichste er sich ab. Lange konnte er den Saft bestimmt nicht halten! Plötzlich stand görükle escort er auf, stieg auf den Sitz neben ihr. Tanja sah mit großen Augen zu ihm hoch. Von hier unten hatte sie einen fantastischen Blick auf seine prallen Eier und seine steinharte FicklatteLangsam ging er in die Hocke, so dass sein Schwanz direkt vor ihrem Gesicht wippte. Ohne zu zögern packte sie sich das pochende Fickrohr. Ihre kleine Hand konnte das dicke Rohr kaum umfassen. Lauthals stöhnte der Fremde auf. Mit großen Kulleraugen sah sie ihn an und dieser verfickte, schwanzgeile Blick brachte den Hengst fast zum explodieren. Tanja nahm ihre andere Hand zur Hilfe, wichste dem Kerl mit beiden Händen genüsslich den pochenden Schwanz ab. Sie rutschte etwas höher in ihrem Sitz, so dass seine fette, glänzende Eichel direkt vor ihrer Mundfotze war. Sie sah zu ihm hoch, sah ihm direkt in die Augen. Langsam ließ sie ihre feuchten Lippen über seine Eichel gleiten. Seufzend saugte sie an der Schwanzspitze, strich dabei sanft mit beiden Händen am Schaft auf und ab. Eine Hand wanderte an seine riesigen Eier in denen die Ficksahne kochte. Seine Eier waren schwer, prall und randvoll mit ihrem Lieblingssaft. Sie konnte es kaum erwarten, seine Sahne zu kosten. Tanja schmatzte, schlürfte, saugte nun hemmungslos an seinem Schwanz. Der Typ griff fordernd in ihre blonde Mähne, fickte sie leicht in ihren schwanzgeilen Mund. “Fuck. …genau so! Jaaahh saug den Schwanz. ..lutsch ihn du kleine Nutte! Fuck. ..was für ein schwanzgeiles Biest!” keuchte der Kerl, dem die Ficksahne gefährlich in den Eiern kochte. Längst waren die anderen Anwesenden auf das verfickte Spiel in der ersten Reihe aufmerksam geworden. Zwei Typen waren sogar so mutig, sich in die Reihe hinter Tanja zu setzen, um alles aus nächster Nähe mitzubekommen. Hemmungslos wichsten die Kerle ihre strammen Prügel, geilten sich keuchend an der Szenerie auf. Tanja massierte dem Kerl hart die schweren Bälle während sie seufzend an seiner Eichel saugte. Tanjas gierige Möse lief aus, in wahren Sturzbächen floss der heiße Mösennektar, der Sitz unter ihr war mit ihrem Fotzensaft durchtränkt. Tanja brauchte jetzt unbedingt einen Schwanz in ihrer Fotze! Sie war nass, nass wie noch nie zuvor. Tanja ließ den Kolben aus ihrer Mundfotze gleiten. “Verdammt! Fuck. …steck mir doch endlich deinen Prügel in die Fotze! Bitte. …fick mich doch endlich! ” seufzte sie fickgeil. “Dreh dich um! Los…zeig mir deinen geilen Fickarsch!” keuchte der Fremde lauthals und zog fordernd an ihrer Mähne. Willig gehorchte Tanja. Seufzend drehte sie sich um, kniete sich auf den Sitz und reckte ihrem Ficker brav den Arsch zu. Nun konnte sie auch die beiden Wichser in der Reihe hinter ihr sehen. Die Spanner wichsten sich ihre steinharten Prügel, keuchten und stöhnten vor Geilheit und Lust, aus den dicken Eicheln tropfte schon der heiße Ficksaft. Tanjas Ficker ging hinter ihr in Stellung. Er nahm seine dicke Ficklatte und schlug seine Eichel ein paar mal hart auf ihren kleinen Fickarsch, dass es laut klatschte. Tanja quiekte laut. “Uuhhh Gott…. Fuck ja! Schlag mir deinen harten Prügel auf den Arsch! Gut so… Gibs mir….versohl mir den Hintern!” Der Ficker schlug noch ein paar mal zu. Patsch…Klatsch…Patsch…! Tanja stöhnte lauthals auf. ” Komm endlich! Los! Jetzt steck ihn mir endlich rein! Fick! Bitte….! Fick mich endlich ab….!” Der Hengst setzte seine dicke Eichel an. Langsam presste er mit seinem Prügel ihre Schamlippchen auf. “Fuck ist deine Fotze eng! Du. ..zerquetscht mir ja. …den Schwanz.!” keuchte er lauthals und krallte sich in Tanjas kleinen Arsch. Tanja sah über ihre Schulter nach hinten, sah ihn mit ihren süßen Kulleraugen fickgeil an. “Verdammt… Jetzt quatsch….nicht so viel! Fick mich endlich! Besorgs meiner schwanzgeilen Möse endlich!” bettelte sie. Und der Ficker tat was sie verlangte, er gab ihr was ihre verfickte, nymphomane Fotze brauchte. Hart presste er seinen Riemen in ihr enges, nasses Paradies und Tanja kreischte vor Geilheit laut auf. “Ohhhh fuuuck….wie geil! Gut so! Fick mich. ..fuck ja. …fick meine enge, nasse Fotze! Ohhhh Gooott du sprengst mir die…. Shit. …Pussy!” winselte Tanja und reckte ihrem Ficker den kleinen Arsch zu. Der packte sich ihren Hintern, krallte sich hinein, fickte die kleine Stute gnadenlos ab. Keuchend und stöhnend zog er sich ihre knallenge Fotze über seinen Hengstriemen, nass und glitschig schmatzte ihre heiße Möse über sein hartes Fickrohr.Inzwischen war einer der Wichser vor Tanja aufgestanden. Wichsend, keuchend, mit steinhartem Monsterschwanz stand er da. Tanja schenkte ihm ihr verficktestes Lächeln. Mit dem Zeigefinger winkte die abgefickte Schlampe ihn heran. “Komm her du geiler Wichser! Los…. Gib mir dein fettes Fickrohr…. Mach schon…!” bettelte sie heiser stöhnend.Der Wichser ließ sich nicht zweimal bitten! Mit wippender Lanze kam er zu ihr und stellte sich gierig lächelnd vor. “Hier kommt Daddys Prügel, Baby!” keuchte er lüstern. Tanja brauchte keine weitere Aufforderung. Sie packte sich den eisenharten Hengstriemen wobei sie mit unschuldigem Blick zu dem Kerl hoch sah. Tanja sammelte Spucke in ihrer Mund und spuckte dann ein paar mal kräftig auf den Fickkolben. Hart fing sie an die Fette Prachtlatte abzuwichsen, wobei der Schwanz schmatzend durch ihre zarten Finger flutschte. Währenddessen prügelte ihr der andere Hengst seinen Riemen bis zum Anschlag in ihr triefendes Hurenfötzchen. Hart schlugen seine prallen Eier dabei gegen ihre harte Klit. Seine Eier waren dick, schwer, prall, voller herrlicher Ficksahne und der Saft kochte bereits gefährlich.Tanja spürte deutlich das Zucken seiner Ficklatte. Grinsend sah sie kurz über die Schulter nach hinten. “Fuuuuck…. wehe du spritzt mir die Möse voll! Es wird nicht rein gespritzt…. Hörst du?” keuchte die schwanzgeile Hure atemlos und stieß ihm ihren kleinen runden Fickarsch entgegen.Der escort bursa Fremde jagte ihr noch zwei dreimal seinen Prügel in die gierige Fotze, dann war er soweit. Hastig zog er seine dicke tropfende Ficklatte aus ihrem Fötzchen und spritzte hart los. Stöhnend wichste er sich ab, hart klatschte seine Ficksahne auf Tanjas Rücken, ihren kleinen Fickarsch, ihre süße Fotze, ihr kleines enges Arschfötzchen, der Kerl rotzte sie richtig geil voll! Tanja seufzte mit dem Schwanz des Kerls im Mund vor ihr auf, als sie die heiße Creme auf ihrem zierlichen Körper spürte.Tanja entließ die pralle Ficklatte kurz aus ihrem Mündchen, sah über ihre Schulter hinweg. Mit einem unschuldigen lächeln sah sie den Spritzer an, der sich grad die letzten Ladungen aus dem Riemen wichste und ihr das Fötzchen und das kleine Poloch eincremte. “Woooow geil…. Fuck wo holst du geiler Ficker nur so viel Sahne her….. uuuhhhhhh….. Jahhhhhh wichs mich schön voll…So mag ich das….. Herrlich!” keuchte sie hemmungslos. Tanja wandte sich wieder dem geilen Fickbock vor ihr zu. Hart saugte sie sich abwechselnd seine dicken prallen Eier in den Mund, schmatzte, schlürfte, sabberte gierig, während sie ihm dabei die pralle Ficklatte abwichste er über Tanjas zierlichen Body. Seine sahnige Ladung floss in kleinen Bächen über ihren zierlichen verfickten Körper, floss über ihr blitzblankes Fötzchen, über ihre kleine Arschfotze, keuchend stopfte er seine zuckende Ficklatte nochmals in ihren engen Fickarsch, pumpte ihr stöhnend den Arsch voll. Schließlich zog sich det Spritzer zurück, erschöpft sank er auf die Sitze zurück. Tanja grinste zufrieden, verrieb die warme Sahne auf ihrem duchgefickten Körper, leckte sich zwischendurch immer wieder die Fingerchen ab.Tanja blickte lächelnd zu dem anderen Hengst hoch. “Naaaa willst du auch so geil abspritzen….? Willst du mir deine herrliche Ficksahne geben? Ja komm…. Lass es raus….! Gib mir deine herrliche Ficksahne!!!” keuchte sie hemmungslos und griff dem Kerl hart an die pochenden Eier.Plötzlich spürte sie wie jemand sich an ihrer Fotze zu schaffen machte. Tanja blickte kurz an sich herab und schon jagte ihr der nächste Kerl sein geiles Fickrohr in ihre enge Möse. “Fuuuuuuuck ihr verdammten Schweine….. ihr….Ihr… wollt mich kaputt ficken!” jammerte sie und drückte dem Kerl über ihr hart die spritzigen Eier, dass dieser lauthals aufstöhnte.’Du kleine Nutte…. Hier…. Hier kommt Daddys Sahne…. Jahhhhhh….. Arghhhh……!” jaulte der Spritzbock. Tanja blickte lächelnd zu ihm hoch, öffnete gierig ihre süße Mundfotze. Und schon sahnte der Spritzbock hart ab, keuchend füllte er Tanjas gierige Mundfotze ab, während diese ihm hart die fetten Eier massierte. Zuckend spritzte der Kerl seine cremige Ficksahne heraus, jagte seine Lustmilch über ihr süßes Gesicht, über ihre bebenden Tittchen.Aber auch ihre schluckgeile Mundfotze kam nicht zu kurz, wurde abgefüllt, bis ihr die Creme aus dem Mund floss.Tanja schnappte sich mit ihren Lippen schnell seine dicke tropfende Eichel, um ihm schmatzend den Rest des köstlichen Saftes aus dem Schwanz zu saugen, wobei sie ihm weiter die strammen Eier knetete. Tanjas zierlicher Körper tropfte vor Sperma, die heiße Ficksahne rann in kleinen Bächen über ihren Körper, glänzte schimmernd auf ihren kleinen Titten, klebte in ihren blonden Haaren. Endlich bekam die kleine Schlampe das, was sie so sehr brauchte,, endlich bekam die süße Nymphomanin das, wonach sie sich so sehnte. Harte, gierige Fickschwänze, cremige Ficksahne in rauen Mengen, lüsterne Kerle die sie in alle Löcher abfickten, sie mit ihren fetten spritzigen Fickprügeln aufspießten, ihr eine Spermaladung nach der nächsten in ihre verhurten Löcher jagten.Tanja lutschte dem Kerl über ihr noch ein wenig die immer noch extrem prallen Eier, während der Fickhengst zum Endspurt ansetzte. “Hmpfffff jaaaa geil…. Jag mir deine herrliche Ficklatte in die Fotze…. Mbllllllmffff…. Weiter…. Fick…. Fick….” keuchte Tanja schmatzend mit den fetten Eiern im Mündchen. Schwitzend prügelte er ihr seine eisenharte Ficklatte tief in die Fotze, seine fette Eichel stieß dabei tief in ihren Bauch, wobei Tanja das Gefühl hatte, als würde ihr der Prügel gleich aus dem Mund kommen. Der Kerl röchelte, keuchte, zuckte stöhnend, der Saft stieg ihm unaufhaltsam hoch. “Fuuuck wehe du geiler Ficker spritzt mir die Fotze voll…. Shit…. Nicht…. Nicht reinspritzen!” seufzte sie, doch im selben Augenblick bäumte sich der Hengst auf. Sie spürte deutlich wie der Typ in ihrem Fötzchen zuckte, wie er sich heiß in ihr ergoss, wie er hart ihre süße Möse mit seiner cremigen Ficksahne abfüllte. “Fuck…. Du…. Du geiler Spritzbock…. Verdammter Scheißkerl…!” jammerte sie heiser. Hemmungslos stöhnend ergoss sich der Hengst in ihr, mit jedem harten Fickstoß pumpte er seinen Saft tief in ihre zuckende Möse. Tanja sah ihn mit ihren großen Kulleraugen an. “Du kleine verfickte Pornohure…. Das ist doch genau das was du geiles Fickluder brauchst…..!” hörte sie neben sich, während sich der Hengst ausgespritzt hatte und sich der Spritzbock aus ihrem Fötzchen zurück zog. Tanja spürte wie die heißen Fickcreme aus ihrem Fötzchen rann und dabei über ihre kleine Arschfotze lief.Tanja blickte kurz hoch, direkt in eine Handycam. Offensichtlich hatte einer der Kerle alles gefilmt und war immer noch dabei. Sie lutschte dem einen Kerl dabei immer noch die prallen Eier und der Filmer geilte sich lüstern an der Szenerie auf, wobei er mit einer Hand filmte und mit der anderen seine dicke tropfende Monsterlatte abwichste. “Du verdammter Wichser…. ” fluchte die geile Hure schmatzend und saugte dabei hart an den strammen Spermabällen. Der Kerl der grad noch ihre schwanzgeile Fotze abgefüllt hatte saß nun neben ihr auf dem Sitz. “Die kleine Schlampe soll mal meine Ficklatte abreiten…. ! Komm Kleines…. Fick mich ab! Steck dir meine Ficklatte bursa escort bayan in die Fotze!” keuchte er heiser und wichste sich die nass gefickte Ficklatte.Schmatzend entließ die kleine Schlampe die fetten Eier aus ihrem sabbernden Mündchen, lächelte dabei kurz in die Kamera. Ohne zu zögern hockte sie sich mit dem Rücken zu ihm über seinen Prügel. Tanja griff zwischen ihre Beine, schnappte sich die glitschig nasse Ficklatte und wichste sich die dicke Eichel an ihrer triefenden Fotze, während der Kerl dem sie grad noch die Eier gelutscht hatte etwas enttäuscht guckte.Hart wichste Tanja das geile Fickrohr ab, wichste die fette Eichel hart an ihre Klit, das ein kleiner Orgasmusschauer durch ihren Unterleib rauschte und ihr heißer Fotzensaft über den Kolben tropfte. “Fuck…. Dein Prügel ist so heiß….So hart…. Fuck, ich muss den Prügel jetzt ficken!” keuchte sie. Langsam presste sie die heiße Eichel in ihr Fötzchen, eng und hart packten ihre Schamlippchen zu. “Yeahhhh gut so…. Steck die ihn dir rein….. Fick den Schwanz! Los…. Fick den Schwanz….. Steck dir die Ficklatte in deine schwanzgeile Fotze….!” feuerte sie der Filmer an, der sich geil abwichste und weiter die herrliche Fickerei filmte. Tanja lächelte kurz lasziv in die Kamera und ließ dann das stramme Fickrohr in ihre enge Möse gleiten. “Fuuuck…. Was… für… ein herrliches Fickrohr…. Ohhhhhhh Shit….!” winselte sie heiser. Der Typ krallte sich hart in ihren kleinen Arsch, zog sich ihre patschnasse Fotze über den knüppelharten Prügel. Tanja lehnte sich etwas zurück, stützte sich auf seiner Brust ab und fickte ihm ihre süße Fotze entgegen.Der Filmer zoomte näher, erst auf ihr süßes Gesicht, wobei Tanja hemmungslos verfickt in die Kamera sah, dann fuhr die Kamera tiefer über ihre bebenden Tittchen, bis runter zu ihrer tropfenden Hurenfotze, in die sich hart der pochende Prügel bohrte.Deutlich erkannte man ihre kleinen, feuchten Schamlippchen, ihren kleinen harten Kitzler, die dick hervorgetretenen Adern an dem geilen Fickschwanz, die prallen Eier, an denen Tanjas heißer Fotzensaft herablief.Unablässlich prügelte ihr der Hengst seine dicke Eichel in den Bauch, immer wieder wurde sie von Orgasmen durchgeschüttelt, immer wieder zuckten Blitze der Geilheit durch ihren verfickten Unterleib. Tanja blickte lächelnd zu dem Kameramann, der sich immer noch hart sein geiles Fickrohr abwichste. “Komm her…. Ich .. fuuuck…. Komm ich will deine geile Ficklatte lutschen…!” Das ließ sich der Hengst nicht zweimal sagen. Keuchend stieg der auf die Sitze, ging leicht in die Hocke und hielt der kleinen Nutte seine Ficklatte hin. Gierig packte sich Tanja den fetten spritzigen Fickprügel. Hart stülpte sie ihre feuchten Lippen über die Eichel, gierig saugte sie sich schmatzend den fetten Schwanz in ihr Mundfötzchen, dass dem Filmer der Saft in den fetten Eiern kochte. Der hielt gleich mit seiner Cam drauf, filmte in Nahaufnahme wie die geile Hure seinen Prügel lutschte und mit seiner dicken Ficklatte im Mündchen in die Kamera lächelte, während ihr der andere Ficker gnadenlos von unten sein geiles Fickrohr in ihre enge Möse jagte.Tanja war der Ohnmacht nahe. Ihr verhurter Körper war ein einziger Orgasmus, ihr zierlicher Körper wurde immer wieder von hemmungsloser Lust durchgeschüttelt, überall um sie herum waren herrliche Prügel, die sie abficken wollten, Schwänze die für sie abspritzen wollten.Tanja saugte sich schmatzend an der Ficklatte fest, wobei ihr Speichel an dem Schwanz heruntertropfte. Zwischendurch saugte sie dem Kameramann immer mal wieder die strammen Eier, in denen bereits die heiße Ficksahne brodelte. “Jaaaaa gut so…. Genau so braucht mein Prügel….. Fuck du kleine verfickte Pornohure hast es echt drauf….. Komm sieh mich an du schwanzgeiles Biest….!” keuchte der Filmer spritzgeil. Dem notgeilen Bock pochte der Fickschwanz und seine fetten Eier pumpten schon den cremigen Saft hoch.Tanja blickte lächelnd in die Kamera, hart schmatzte ihre heiße Mundfotze an dem prallen Spermabällen, wobei ihr der Sabber vom Kinn tropfte. Der Bock wichste sich die dicke tropfende Ficklatte ab, während der andere Ficker gnadenlos von unten her in Tanjas enge Möse stieß. “Kommt schon spritzt mir die Ficksahne in die Löcher….. Ich will euren heißen Ficksaft haben….” bettelte Tanja gierig und öffnete brav ihre süße Mundfotze. “Fuck ja…., hier…. Kommt der Saft Baby….. Fuuuuck ich sahn ab!” jaulte der Filmer und pumpte Tanja keuchend die cremige Ficksahne ins Mundfötzchen. Tanja stöhnte lauthals auf, streckte gierig ihre nasse Zunge heraus, schmeckte gierig den köstlichen Saft. Im selben Augenblick spritzte ihr der Hengst von unten das Fötzchen voll. Hart jagte er ihr seinen kochenden Ficksaft tief in den Bauch. Hart, fast schmerzhaft krallte er sich dabei in Tanjas kleinen Fickarsch, jagte ihr eine Ladung nach der nächsten in das Fötzchen.Der Filmer wichste und spritzte sich genüsslich aus, Keuchend, brüllend füllte er ihre gierige Mundfotze ab. Das heiße Sperma rann ihr schon aus dem Mund, gierig geil sammelte Tanja den Ficksaft in ihrem Mundfötzchen und sah dabei lasziv in die Kamera. Gierig schnappten sich ihre ihre Lippen die fette Eichel und schmatzend saugte sie ihm die heiße Ficksahne aus dem Prügel. “Arrhhhhhh du geiles Fickluder….. jaaaa geil…. Hol alles raus du verfickte Pornohure…. Fuck ja….”! Tanja grinste frech. Langsam öffnete sie ihr geiles Mundfötzchen. Das Sperma rann ihr in kleinen Bächen über das Kinn, ihr gieriges Spermamaul war voll mit heißem Saft. Der Spritzbock hielt mit der Kamera voll drauf und langsam ließ sich Tanja den Ficksaft schmecken. Brav schluckte sie die Ficksahne, während ihr Ficker zuckend seinen prallen Schwanz in ihrer triefenden Fotze kreisen ließ.Tanja stieg aus dem Sattel, keuchend und abgefickt sank sie auf den Sitz, ihr verfickter Body klebte vom Sperma der fremden Kerle, ihre Löcher schmerzten geil, durch einen Schleier der Erschöpfung nahm sie nur noch wahr, wie sich ein weiterer Wichser keuchend auf ihren Tittchen und ihrem Gesicht den Saft aus den prallen Eiern pumpte, dann war sie weg, wurde ohnmächtig…

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

İlk Yorumu Siz Yapın

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

maltepe escort sivas escort adana escort adıyaman escort afyon escort denizli escort ankara escort antalya escort izmit escort beylikdüzü escort bodrum escort