İçeriğe geç

Sex mit der Mutter meines besten Kumpels 1

Kategori: Genel

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Hardcore

Sex mit der Mutter meines besten Kumpels 1Die Personen und die Handlung der Geschichte sind frei erfunden. Etwaige Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Begebenheiten oder lebenden oder verstorbenen Personen wären rein zufällig…… vielleicht aber auch nicht!Gerade bin ich mit meinen Eltern zusammen aus dem Urlaub an der See zurückgekommen. Jetzt lagen noch drei Wochen Ferien vor mir, bevor ich in die 11. Klasse kommen würde.Heute wollte ich endlich wieder meinen besten Kumpel Steffen Wenel treffen, der mit seinen Eltern Günter, 42 Jahre und Nina 40 Jahre sowie seiner Schwester Kirsten, 16 Jahre in einem kleinen Haus mit Garten im Nachbarort wohnt.Ich klingel und gehe, wie gewohnt durch die kleine Pforte zur Haustür nach hinten. In dem Moment öffnet mir Steffens Mutter die Tür: “Huch Maik du bist es ja. Ich hab eigentlich gedacht es wäre Kirstens Freundin, die sie abholen wollte. Aber komm doch rein.””Danke, gern ist Steffen in seinem Zimmer?” ich folge ihr und sehe auf ihren tollen Po vor mir. Frau Wenel war schon immer der Inhalt meiner Onaniefantasien gewesen. Sie ist mit ca. 168 gut einen halben Kopf grösser als ich, und hat kurzes rötliches Haar.Ihre Figur ist normal, wobei sie an manchen Stellen wie Po, Schenkel und Brüste als üppig bezeichnet werden kann. Grinsend, mich meiner Fantasie hingebend geh ich hinter ihr her in die kleine Küche.Auf dem Weg erklärt sie mir dass Steffen mit seimem Vater kurzfristig zu einer Messe mitgefahren ist und erst am Wochenende wieder zurück kommt. Kirsten fährt heute mit ihrer Freundin und deren Eltern zusammen für die Tage in deren Ferienhaus.”Oh… ach so!”, sag ich enttäuscht, als ich es höre. “Mist und schade, hätte gern mit ihm etwas gezockt canlı bahis die Woche.””Tut mir leid Maik, aber setzt dich erst mal hin” sagt Frau Wenel, was ich auch tue, vorher grüße ich noch Kirsten mit einem netten: “Hi wie gehts?”Ich setze mich neben den freien Platz genau neben Steffens Mutter. Gegenüber sitzt Kirsten- eine Miniausgabe ihrer Mutter- die in einem Heft blättert. Ich bin jetzt ganz nah an Frau Wenels Bein. “Kirsten wird gleich abgeholt.”, sagt sie und sieht mich an”ja, ich fahr mit meiner Freundin und deren Eltern drei Tage weg.”, strahlt KirstenIch unterhalte mich angeregt mit ihr, über ihr und Frau Wenel über Kirstens Reiseziel. Wir lachen du unterhalten uns gut.Ich weiß nicht warum, vielleicht weil ich den Duft von Frau Wenels roch, überkam es mich und ich legte frech meine rechte Hand auf ihr Knie.Sie redet weiter mit Kirsten, hält nur ganz kurz inne. Dies ermutigte mich und ich schob die rechte Hand unter ihren Rock den Schenkel hinauf. Was bei mir zu folge hatte, dass mein Schwanz anschwoll…Ich spüre den Nylon ihrer fleischfarbenen Strumpfhose an meiner Handfläche. Darunter ihren weichen Schenkel.Kirsten erzählt glücklicherweise von ihren Plänen, so dass Frau Wenel nicht reden muss. Ich höre sie neben mir atmen.Ich schiebe meine Hand in ihren Schritt und fange an ihn zu streicheln, unterhalte mich weiter mit Kirsten. Frau Wenels Antworten werden knapp, meist nickt sie nur oder sagt ja und nein.Ihr Blick ist verklärt in die Ferne gerichtet- glücklicherweise bekommt Kirsten von all dem nichts mit.Ich reibe ihre Scheide mit meiner Hand, sie schnauft unterdrückt, versucht aber Kirstens Fragen zu beantworten. Dies spornt mich an und ich massiere immer fordernder bahis siteleri ihren feuchten Schritt.Plötzlich klingelt es! “Oh, meine Freundin!” Kirsten springt auf. “Bleib ruhig sitzen Mama, ich geh alleine runter, bye Mama und dir auch!”, sie drückt ihr einen Kuss auf die Wange während ich sie weiter fummele.”Ja Kirsten. Ist gut.” schnauft Frau Wenel in den Kuss, während ich sie heftig reibe. Kirsten verschwindet durch die Haustür.Kaum ist dir Tür zugefallen, lehnt sie sich zurück, nimmt den Kopf in den Nacken und keucht mir offene Mund laut:”Ahhh, Ahhhh, Ahhhh”Ich beobachte sie dabei, wie sie meine Hand nimmt in ihren Schritt drückt und stöhnt:” Ohh… Nein das…geht doch nicht… Was tust du da?” Ungeachtet dessen reibe ich sie einfach weiter, spüre wie sie unentschlossen versucht meine Hand wegzuziehen.Sie steht vom Stuhl auf, sieht mich Kopfschüttelnd an und sagt:”Nein , nein das geht doch nicht, Maik! Bitte hör auf”Ich stell mich vor sie: “Warum denn Frau Wenel? Ihnen hat es doch auch gefallen! Ich hab doch gemerkt, dass sie feucht sind”Sie schaut etwas schamhaft zur Seite und nickt. Ich gehe näher an sie heran, sie weicht etwas zurück an den Tisch, rutscht mit dem po auf die Tischplatte drauf.Wir sehen uns in die Augen während ich ihr den Rock hochschiebe und nun freie Sicht auf ihre fleischigen Schenkel habe.Sie lehnt sich etwas zurück und öffnet leicht die Beine. Ich raffe den Rock hoch über ihren Bauch und schau genau in ihren Schritt!Frau Wenel trägt unter der Strumpfhose keinen Slip. Ich sehe ihr dichtes Schamhaar und ihre Scheide vor mir! Ich kann nicht anders.. Ich beuge mich runter in die Knie und durch die Strumpfhose hindurch küsse ich Frau Wenels Spalte.Ich bahis şirketleri küsse ihr dicht behaartes Dreieck, hinunter zu ihren wunderbaren Schlitz, den ich zu lecken und zu saugen beginne. Ich bemerke wie sie zittert und leise keucht; mit verdrehten Augen zur Decke schaut.Ich schmecke ihr Geschlecht, bin um den Mund herum ganz nass von Frau Wenels Muschisaft, rieche ihre herrlich duftende Muschi, atme den Duft ganz tief ein.Bin mittlerweile so hart dass es in der Hose schmerzt. Ich öffne meine Hose, zieh meine Boxershorts runter- mein aufgerichteter Schwanz springt heraus, ich wichse ihn mir leicht.Unwillig lass ich von Frau Wenels geiler Möse ab, steig aus meiner Hose und rutsche grinsend auf sie drauf: Frau Wenel lächelt mich auffordernd an.Ich sehe in ihr Gesicht nur ein paar Zentimeter von meinem entfernt und reib mein Becken hin und her. Mein erigierter Schwanz kann wegen der Strumpfhose nicht in ihre Muschi dringen, aber allein das Reiben meiner Eichel an ihrer Pussy erregt mich ungemein.Frau Wenel erregt es ebenso wie ich ihre Muschi stimuliere, sie stöhnt leise und sieht mich dabei an, während ich mich schneller nach vorne und hinten bewege meinen Schwanz an ihr reibe.Plötzlich erzittert sie, atmet schneller, dass macht mich so spitz, das ich kurz darauf voll auf ihre Strumpfhose abspritze, auch Frau Wenel kommt in dem Moment…. “Ohhh, Nina, oh, Nina”, hauche ich in ihr Ohr.Schwer atmend liegen wir nach dem Sex aufeinander und schmusen küssen uns, mein Schwanz liegt schlaff auf ihre besamten Strumpfhose, sie streichelt mein Haar, küsst mich innig auf den Mund und lächelt : “Du bist mir ja einer!”Ich gehe von ihr runter, sie steht auf und zieht sich ihre vollgespermte Strumpfhose aus, nicht ohne vorher mein Sperma auf ihrer Möse zu verreiben; zieht dann den Rock runter: “Das nächste mal will ich es aber rein bekommen! Komm Maik, ich mach uns mal erstmal was zu trinken “, sagt sie nett.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

İlk Yorumu Siz Yapın

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

maltepe escort ankara escort sakarya escort sakarya escort maltepe escort konyaaltı escort ankara escort mersin escort izmir escort pendik escort pendik escort tuzla escort izmir escort izmir escort izmir escort bayan sakarya escort sakarya escort didim escort gaziantep escort izmir escort maltepe escort pendik escort kadıköy escort ümraniye escort kadıköy escort maltepe escort şişli escort gaziantep escort antalya escort ataşehir escort kadıköy escort bostancı escort ensest hikayeler